Zahlt der Staat weiterhin Kirchensteuer für mich, wenn ich aus der Kirche austrete?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Nanunana111,

das ist natürlich Quatsch, was Dein Bekannter da erzählt. Es ist nämlich sogar umgekehrt. De facto hat der Staat keine Mehrbelastung, wenn jemand aus der Kirche austritt, sondern er profitiert davon, da jemand, der keine Kirchensteuer zahlt, stattdessen mehr Einkommensteuer und Solidaritätszuschlag bezahlen muss, zwar nicht 1:1, aber je nach persönlichem Steuersatz zwischen 20 und 30 % der gesparten Kirchensteuer.

Also wenn bisher jemand 1000 € Kirchensteuer im Jahr zahlt und dann austritt, ist es nicht so, dass der Staat dann 1000 € weniger hat, weil er dann für den Steuerpflichtigen einspringen muss und die 1000 € aus der Staatskasse an die Kirche zahlen muss, sondern der Staat hat nach dem Austritt sogar ca. 300 € mehr im Jahr, weil der Steuerpflichtige keine Kirchensteuer mehr als Sonderausgabe absetzen kann und er somit ca. 300 € mehr ESt und SolZ zahlen muss.

Wenn jemand aus der Kirche austritt, und seinem Arbeitgeber (zum Beispiel bei Arbewitnehmern) ist das bekannt, dann braucht er auch keine Kirchensteuer mehr zu bezahlen, weil ihm keine abgezogen werden. Diese dann nicht mehr gezahlten Kirchensteuern werden dann auch vom Finanzamt nicht mehr an die Kirchen weiter gegeben. Allerdings sind die Kirchensteuern nur ein geringer Betrag, die die Kirchen von Staat erhalten. Darüber hinaus werden staatliche Gelder an die Kirchen gezahlt bzw. Projekte unterstützt, was aus eigenen Mitteln nicht möglich wäre, besonders im sozialen Bereich.

Ich glaube was er meinte ist, dass wenn die Kirche zu wenig Geld für die Instandhaltung der Kirchen hätte würde der Staat dafür einspringen um unsere Kultur zu bewahren. In manchen Ländern wurde das nicht gemacht und die wunderschönsten Kirchen sind zu Ruinen verkommen. Der Staat springt selbstverständlich nicht für deine Kirchensteuer ein ;) Mfg muffinhero

Wie kann ich wieder religiös werden?

Ich bin ein Christ obwohl ich ein Kambodschaner bin. Seit langem bin ich nicht in die Kirche gegangen. Nun habe ich meine Entscheidung geändert,und will regelmäßig in die Kirche gehen.

Es gibt viele Gründe dafür. Ich mach mir große sorgen um unsere Zukunft. Wenn wir nicht beten und an Gott glauben, wird Gott uns später wenn wir alt sind mit Altersarmut bestrafen. Weil wir jz unendlich Geld ausgeben und so viel einkaufen, obwohl wir nichts brauchen. Die Menschen in Afrika verhungern und wir essen überdurchschnittlich.

Ich glaube, dass Gott uns jetzt testet. Wenn wir den armen Menschen nicht helfen und ungläubig sind werden wir sogar noch vor dem Tod bestraft.

Wenn wir beten und die Bibel als Vorbild nehmen kann unser Leben viel einfacher werden. Wie soll ich beginnen? Soll ich einfach zur Kirche gehen und mit unserem Pfarrer reden?

Danke

...zur Frage

Was passiert mit der Kirchensteuer wenn ich bei der Kirche austrete?

aufgrund viele Ereignisse in jüngster vergangenheit,

habe ich mich nun endgültig entschlossen aus der Katholischen Kirch auszutreten.

Derzeit gehen jeden Monat 30,- Euro an die kath. Kirche ab.

Wenn ich nun austrete, habe ich dann die 30,- Euro mehr netto?

Oder bleibt mein Nettogehalt gleich?

... weil doch die Kirchensteuer von der Lohnsteuer abgezogen wird

...zur Frage

Kirchenaustritt bei konfessionsverschiedener Ehe

Hallo, Ich spiele mit dem Gedanken aus der Kirche auszutreten. Ich selber bin evangelisch, meine Frau und Kinder katholisch. Meine Frau ist nicht berufstätig.Wenn ich nun austrete, muß ich dann für meine Familie Kirchensteuer bezahlen.Im moment ist es so dass ich jeweils die Hälfte an Kirchensteuer entrichte.Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Gruß, jh1963

...zur Frage

Kirchenaustritt rentabel?

Gibt es eigentlich wenn ich von der Kirche austrete um mir die Kirchensteuer zu sparen eigentlich eine andere Steuer die diese kompensiert. Habe von jemandem gehört dass wenn die Kirchensteuer wegfällt eine andere Steuer erhoben oder eine bestehende erhöht wird. Kann das sein? Dann würde ja niemand austreten.

...zur Frage

Was haltet ihr von Gott und der katholischen Kirche

Wieso glauben Menschen an Gott und wieso leben Menschen nach den Regeln der katholischen Kirche? Sagt mir eure Meinung

Hier ein kleiner Kommentar, den ich mal dazu verfasst habe:

Ich persönlich bin da der Meinung, dass die Menschen nur an Gott glauben, weil sie so erzogen wurden. Vor allem durch die hohe Machtstellung und den Einfluss der Kirche im Mittelalter hat sich der Glaube an Gott in der abendländischen Welt festgesetzt. Die Kirche konnte nur so lange bestehen wie sie die Menschen durch ihre Unwissenheit und auch durch ihre Brutalität dazu gezwungen hat, an sie zu glauben, weshalb die Kirche in der Neuzeit an Existenz verliert. Irgendwann in der Zukunft wird es garkeine Kirche mehr geben und alle Menschen werden Atheisten sein.

Man kann ja gerne an eine höhere Macht glauben solange man das aus freiem Willen tut und es nicht von seinen Eltern oder irgendeinem Priester beigebracht (oder sogar eingeprügelt) bekommen hat.

Menschen haben sich nur einen Gott bzw. eine höhere Macht ausgedacht, weil sie für bestimmte Dinge wie z.B. Naturphänomene, Gefühle wie Liebe und Trauer oder den Tod von Mitmenschen keine Erklärung hatten. Wie soll denn auch ein Steinzeitmensch verstehen, dass ein Blitz durch elektrische Entladungen in den Wolken entsteht oder warum die letzte Ernte ertraglos war. Er hat dann eben einfach geglaubt, dass irgendein höheres Wesen wütend auf ihn war und schon war sein Weltbild wieder komplett

Ich halte es einfach nur für dumm und auch für sehr stur, dass es heute noch Menschen gibt, die trotz des großen Fortschritts der Wissenschaft, durch den man Gott heute zu 100 % widerlegen kann, an Gott glauben und nach den dummen wie unlogischen Vorschriften der katholischen Kirche leben.

...zur Frage

Angabe der Religion im Personalbogen, wenn Austritt aus der Kirche in der Zukunft stattfindet?

Hi,

kurz eine Frage bzgl. der Kirchensteuer. Ich befinde mich momentan im Ausland und kann daher nicht bzw. nur schwer aus der Kirche austreten. Nun habe ich ein Vertragsangebot bekommen, bei dem ich meine Religion (wahrscheinlich aus Gründen der Kirchensteuer) angeben muss. Da ich momentan noch in der Kirche bin, jedoch austrete, sobald ich wieder in Deutschland bin und damit noch vor Beginn des Arbeitsverhältnisses austrete, frage ich mich, ob ich da jetzt schon angeben kann: "keine". Jemand schon mal so ein ähnliches Dilemma gehabt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?