Zahlt das Radio den Künstlern oder umgekehrt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es werden Tantiemen an die Urheber der Lieder ausgeschüttet, das obliegt aber der GEMA, bei der die Urheber/Rechteinhaber eingetragen sind -----> sind entweder die Musiker selbst oder auch Produzenten, Komponisten, Textdichter usw., man spricht diesbezüglich als von "Komponistenrente".

Schön und kurz/verständlich erklärt wurde das Ganze im Buch von Dieter Bohlen im Kapitel über Al Martino.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Radio muss für das Senden von Musik Abgaben an die sog. Verwertungsgesellschaft (in der Musik ist das in Deutschland die GEMA) entrichten. Die Verwertungsgesellschaft verteilt das Geld an die Urheber bzw. deren Vertreter.

Die GEMA ist auch aktiv hinter Leuten und Institutionen hinterher, die im Bereich der Musik Urheberrechtsverletzungen begehen. Von Ihnen fordert sie die Gebühren ein.

Ganz analog verläuft es übrigens mit Werken im Printbereich, etwa wenn eine Zeitung einen Buchausschnitt oder ein Gedicht eines lebenden Autors abdruckt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird normalerweise über Verwertungsgesellschaften und letztendlich über die GEMA abgewickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache Songs kommen in Tausenden von Radiosendern,. Wie sollte ein Sänger das bitte bezahlen können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na umgekehrt würden die Sänger ja arm werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?