Zahlt das Jugendamt wenn ich meine Neffen betreue?

2 Antworten

Es wäre eine Möglichkeit. Die Grundvoraussetzung dazu wäre, dass deine Schwester sich an das Jugendamt wendet und um "Hilfe zur Erziehung" (SGB VIII) bittet. Dann könntest du die Kinder als Pflegemutter aufnehmen (du musst die Wohnsituation entsprechend haben!) und dann wäre auch die Zahlung von Pflegegeld möglich. Du musst dich dazu allerdings als Pflegeperson qualifizieren (Kurs, finanzielle Unabhängigkeit, erweitertes Führungszeugnis u.a., das Jugendamt wird dich dazu informieren).

Wenn du nur als "Tagesmutter" agieren möchtest, also die Kinder nachts von deiner Schwester betreut werden können, ist eine Kostenübernahme (vor allem für die älteste) schwierig, da wäre es günstiger, wenn ihr auch an die Krankenkasse deiner Schwester wendet und du dort als Haushaltshilfe für deine Schwester eingetragen wirst. Dann wirst du über die Krankenkasse bezahlt.

Tagesmütter werden vom Jugendamt meiner Information nach nur bezahlt, wenn die Kindsmutter für ihr Kleinkind einen Platz benötigt , um z.B. ihre Berufsausbildung abzuschließen, nicht als Betreuung im Krankheitsfalle.

Danke für deine Antwort. Eine Haushaltshilfe steht ihr nicht zu, da meine Mutter als Pflegerin gemeldet ist. Meine Mutter kümmert sich nachts um die Kinder, da meine Schwester zu 100% behindert ist. Ich würde ja sogar Fortbildungen und alles machen. Ich will später in meinem Lebenslauf auch nicht arbeitslos drin stehen haben,hoffe du verstehst was ich meine.

0

soweit mir bekannt muss man sich beim Jugendamt dafür anmelden und das prüft unter sehr genauer Inspektion,dein Umfeld.Ferner werden dort Lehrgänge veranstaltet für den Job Tagesmutter und ist beim Jugendamt auch registriert.

Wenn das dann geprüft ist...kann die Mutter einen Zuschuss über das Jugendamt bekommen.

So einfach geht das nicht und wäre zu einfach.

Hi :) zahlt die Krankenkasse, wenn ich mir eine Kupferspirale beim FA einsetzen lasse, da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr hormonell verhüten darf?

...zur Frage

Wie weit muss ein 6 jähriger sein,schreiben,zählen,rechnen,lesen?

hallo,es geht um mein kleinen neffen den ich sehr liebe! er ist 6 und wird dieses jahr 7.nun kommt er demnächst in die schule,er ist jedoch ( meiner meinung nach etwas zurück geblieben ). Seine Mutter ( meiner schwester ) interessiert sich auch nicht wirklich für ihn, er kann sätze nicht richtig ausprechen. nur in einem schlechten deutsch. wäre hier logopäde hilfreich?!...fragen über fragen,wie weit sollte ein 6 jähriges kind sein?

Vielen dank für die hilfe

...zur Frage

Zahlt das Jugendamt die Kita auch bei Schwangerschaft?

Hallo, meine Tochter geht seit kurzem in die Krippe. Da mein Mann arbeitet, ich erfolglos seit einem Jahr auf Arbeitssuche war, hab ich mich entschlossen mich selbständig zumachen. Wir haben beim Jugendamt einen Antrag auf Bezuschussung für die Kita-Gebühren gestellt und bekommen die Krippe teilweise gezahlt. nun hab ich erfahren, dass ich schwanger bin, somit macht die Selbständigkeit nicht mehr wirklich viel Sinn. Bis da einigermaßen das Geschäft läuft, kann es passieren, dass ich schon entbinde. Natürlich muss ich das Jugendamt darüber informieren. Wisst oder denkt ihr, dass das Jugendamt, dann noch weiter den Zuschuss zahlt? Kann die Schwangerschaft einen Grund darstellen für das Amt? mein Tochter gefällt es in der Kita und ich möchte es ihr auch ohne Selbständigkeit so lange wie möglich ermöglich die Kita zu besuchen.

...zur Frage

Welchen Nachweis verlangt das Arbeitsamt, wenn ich aus gesundheitlichen Gründen kündige?

Aus gesundheitlichen Gründen muss ich meinen derzeitigen Job aufgeben. Um keine Speerfrist zu bekommen möchte ich wissen, wie ich dem Amt beweisen kann/muss das ich diesen Job nicht mehr ausüben kann? Benötige ich ein Amtsärztliches Attest, ein Schreiben vom Arzt o.ä.?

...zur Frage

wer kann mir helfen,es geht um meinenNeffen?

Hallo wer kann mir einen Rat geben....es geht um meinen Neffen 6 Jahre, meine Schwester ist durch eine lange Krankheit verstorben und der kleine lebt seit 1em Jahr in einer Pflegefamilie. Würde den kleinen so gerne in meiner Familie aufnehmen,dieses habe ich auch dem Jugendamt mitgeteilt. Doch diese sind der Meinung das er sich in der neuen Familie wohlfühlt und schon Sozialekontakte hat und ihn nicht mehr daraus nehmen würden. Ich finde aber das der Junge zur seiner Herkunftfamilie gehört...ich wollte ihn schon viel früher genommen haben ,aber durch die Krankheit meiner schwester war es nicht immer so einfach für mich,es war schon eine schlimme Zeit und durch missverständnisse haben wir uns verkracht,bis jetzt zum ende..ich könnte mich nicht mal mehr mit ihr versöhnen. was kann ich machen um doch noch den kleinen zubekommen. Ich danke Euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?