Zahlt das Jobcenter Tickets für neuen Job, bzw Darlehen möglich?

1 Antwort

Melde dich beim Amt die übernehmen die Kosten wenn gerechtfertig . Bring Arbeitsvertrag oder ähnliches mit . Geh zum Sachbearbeiter und bitte um eine Unterstüzung zur Arbeitsaufnahme .Sollte klappen . ansonsten bleib da bie Hilfe zugesagt ist , ohne Gewalt oder Kraval zumachen . Klappt alles nicht geh zum Anwalt deines Vertrauens.

Es geht um den Freund meiner besten Freundin.

Den Arbeitsvertrag hat er ja noch nicht da er den erst nach absolvieren des 14 -tägigen Lehrgangs bekommt. Ist eine Kostenübernahme denn gerechtfertigt? Immerhin kann er sich nach Arbeitsaufnahme ja vom JC abmelden

0
@Salahedine

Na das Jobcenter braucht schon einen Beweis das dein freund eine Festanstellung bekommt wenn er die 2 wöchige Schulung macht. Es ist aber nicht zwingend der Arbeitsvertrag nötig ein Ausführliches schreiben vom zukünftigen Arbeitgeber, das diese 2 wöchige Schulung nötig ist damit er die Festanstellung antreten kann reicht auch. In dem schreiben muss dann auch stehen das der Arbeitsvertrag erst erstellt wird wenn die Schulung beendet ist. Dann kann das JC keine einwende mehr haben, fals doch ab zum Anwalt und einen Eilantrag auf Kostenübernahme/Darlehen stellen.

0

Auto schrott, Jobcenter darhlen aufnehmen?

Hallo ich bin grade in einer Umschulung, da ich meinen alten beruf nicht mehr ausüben kann, ich fahre täglich 100km, nun ist aber mein auto kaputt, Reperaturkosten von ca. 1000€ aber auto ist schon 16 jahre alt und hat 133t km runter.

Ist es möglich einen kleinen darlehen vom Jobcenter zu bekommen um das auto zu reparieren oder sich ein neuen billigen gebrauchten zu kaufen?

mfg lady

...zur Frage

Sicherheitsüberprüfung für neuen Job - Sozialversicherungspflicht?

Hallo liebe Community, ich bin es schon wieder und beziehe mich direkt auf meine vorherige Frage:

Mein Freund fängt bald einen neuen Job an. Hierfür ist eine Sicherheitsüberprüfung notwendig, er sollte alle Wohnsitze der letzten 10 Jahre aufzählen und muss taggenau auflisten wann er wo und wie lange gearbeitet hat bzw. sozialversicherungspflichtig war... Und nun stehen wir vor einen Problem:

Er muss letzteres für die letzten 5 Jahre auflisten, er hatte mehrere Jobs, seit Anfang 2013 bis jetzt ungefähr 5. Die Krankenkasse sollte wissen, wann die Sozialversicherungspflicht bestand bzw. wann die Arbeit anfing bzw. endete. Sie beziehen sich aber darauf, dass er familienversichert war und ist. Sie wissen von nichts. Er weiß es nämlich leider wegen der ganzen Jobs auch nicht mehr taggenau. Während der Zeit war er aber auch gleichzeitig beim Jobcenter gemeldet bzw. leider immer wieder. Das Jobcenter weiß aber angeblich auch nichts und will ihn lieber zur Berufsberatung schicken anstatt sich darum zu bemühen, dass er den Job bekommt, den er fast sicher hat... Es steht nur die Überprüfung dazwischen... Weiß einer um Rat?

Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?