Zahlt das Arbeitsamt die Fahrkarte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Normalerweise ist da in einem FSJ - Gehalt schon eine Pauschale für Fahrkosten enthalten,außerdem bekommst du einen Ausweis das du vergünstigt wie z.B. ein Azubi fahren kannst !

Da die Strecke von 10 km nicht so groß ist,wird auch die ermäßigte Monatskarte nicht soviel kosten das du evtl.einen übersteigenden Betrag separat geltend machen könntest.

Denn dafür hast bekommst du dann vom Jobcenter von deinem FSJ - Gehalt schon einen pauschalen Freibetrag von 200 € ( theoretisch ) abgezogen,so verringert sich dein anrechenbares Einkommen.

Wie alt bist du denn und was würde dann die ermäßigte Monatskarte kosten ?

Das steht auf der Seite wo ich das fsj mache , zahlen die die Fahrtkosten also fahrkarte zb oder wie ? ich wohne bei meinen Eltern ! !!!!! Die Gegenleistungen Du erhältst ein monatliches Taschengeld zwischen 150 und 250, - EUR, abhängig von Deiner Einsatzstelle. Wir stellen Dir eine Unterkunft und Verpflegung oder erstatten anteilig die Kosten. Wir versichern Dich beitragsfrei in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung.

0
@castielop

Wenn es Fahrkosten geben würde,dann sind diese in deinem FSJ - Gehalt beinhaltet,du bekommst aber auf jeden Fall deinen Ausweis,mit dem kannst du dann vergünstigt fahren !

Eine Unterkunft würde dir nur gestellt bzw.bezuschusst wenn es dein Einsatzort notwendig machen würde und das schließe ich bei einer Entfernung von 10 km mal aus.

Deshalb wird dann dein FSJ - Gehalt etwas höher ausfallen als wenn der Träger noch für deine Unterkunft aufkommen müsste.

Dann sind evtl.in deinem Gehalt 20 € oder 30 € für deine Fahrkosten enthalten und mehr bekommst du nicht.

Vom Jobcenter würdest du dann nur etwas bekommen wenn du unter 18 Jahren mehr als 140 € für die Monatskarte zahlen müsstest und ab min. 18 wenn du mehr als 110 € zahlen müsstest.

0

während eines FSJ wirst Du von der Arbeitsagentur / Jobcenter keine Zuschüsse mehr für eine Fahrkarte erhalten.

Ob Du von Deinem FSJ - Träger Zuschüsse für Fahrtkosten bekommst, musst Du dort direkt erfragen. Das ist oft möglich, aber eine Verpflichtung besteht nicht.

Ich arbeite selbst ehrenamtlich in einer Jugendeinrichtung & "unsere" FSJler bekommen einen pauschalen Fahrtkostenbetrag im Monat. Das reicht bei den meisten leider nicht ganz für eine Monatsfahrkarte & sie müssen ca. 20 € selbst zahlen. Ist aber, wie gesagt, nur ein Beispiel...

Die Gegenleistungen Du erhältst ein monatliches Taschengeld zwischen 150 und 250, - EUR, abhängig von Deiner Einsatzstelle. Wir stellen Dir eine Unterkunft und Verpflegung oder erstatten anteilig die Kosten. Wir versichern Dich beitragsfrei in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung.

0

Das steht auf der Seite

0

Soweit ich weiß, muss die deine FSJ Stelle entweder eine Unterkunft in der unmittelbaren Nähe verschaffen, oder für Fahrtkosten aufkommen. Du erhäslt auch den ermäßigten Schuüler/Azubi Tarif.

Ok cool hoffe die übernehmen die kosten wohne jetzt nicht so weit weg dass sie mir Unterkunft zahlen müssen

0

Das steht auf der Seite wo ich das fsj mache , zahlen die die Fahrtkosten also fahrkarte zb oder wie ? ich wohne bei meinen Eltern ! !!!!! Die Gegenleistungen Du erhältst ein monatliches Taschengeld zwischen 150 und 250, - EUR, abhängig von Deiner Einsatzstelle. Wir stellen Dir eine Unterkunft und Verpflegung oder erstatten anteilig die Kosten. Wir versichern Dich beitragsfrei in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung.

0

nein das jc zahlt deine fahrkarte nicht. der betrag für fahrtkosten ist in deinem taschengeld schon enthalten.

Was möchtest Du wissen?