Zahlt BG alles?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wENN DIE bg EINMAL EINE mINDERUNG DER eRWERBSFÄHIGKEIT FESTGESTELLT HAT WIRD DIE vERLETZTEN RENTE zwei oder drei mal zeitlich begrent festgelegt. Stellt sich heraus, dass sich der Grad der MdE ändert kann die Rente auch neu festgelegt werden.

Wenn sie aber einmal auf Dauer festgestellt ist, bleibt es dabei. Dann wäre nur durch den Verletzten ein Verschlimmerungsantrag möglich.

Wenn di BG allerdings eine Umschulung in einen neuen Beruf ermöglicht, kann es auch passieren, dass dadurch die Rente wegfällt.

Ansonsten wird die Verletztenrente bis zum Lebensende gezahlt und auch nur teilweise mit der gesetzlichen Rentenversicherung verrechnet.

Hoi.

Doch, die BG zahlt die Rente immer bis zum lebensende, es sei den, man will diese vorher abgefunden haben will oder die Einschränkungen sinken unter einer MdE von 10 (d.h. die Beschwerden verbessern sich).

Die BG zahlt auch weiter/wieder Heilbehandlungskosten, wenn es aufgrund des damaligen Unfalles zu Beschwerden kommt.

Sie bezahlt auch eine Umschulung, wenn diese angebracht und sinnvoll erscheint. Ob jedoch ein Taxischein darunterfällt....da wäre ich sehr vorsichtig, da muß schon ein besonderer Fall vorliegen.

Ciao Loki

Er bekommt eine Rente und hat auch schon 3 Umschulungen von der BG bezahlt bekommen. Aber wenn ich ehrlich bin, ist der Bekannte sehr abreitsfaul. Jetzt will er Taxifahrer werden und hat sie beworben und bekommt die Stelle vielleicht wenn er dann den Taxischein hat und den will er über die BG bezahlt bekommen und ich denke einfach das dieser Schein nichts mit seiner krankheit zu tun hat. Due BG hat im übrigen auch einen Füherschein bezahlt und einen Computer usw.

0
@Meckie1984

Hoi.

Ja, die BG versucht schon sehr viel, jemanden wieder zur Arbeit zu bringen.

Allerdings ist bei denen auch die Geduld mal erschöpft - abwarten, ob die das jetzt auch noch mitmachen.

Ciao Loki

0

Was möchtest Du wissen?