Zahlenreihe: welche Antwort ist richtig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde jetzt sagen C) oder E), bin mir aber nicht wirklich sicher :/

xX3XxX3XxX3Xx 07.07.2017, 18:49

Also es müsste eigentlich E) sein,

Denn man rechnet

1. -14

2. -10

3. +12

4. +9

Und dann wieder -14

Nur dann steht da Null...

Es könnte sein das ihr noch nicht unter die Null rechnet,  aber falls doch müsste da eigentlich -9 stehen :/

Aber falls es so ist müsste man jetzt wieder +12 rechnen und das würde halt 12 ergeben, nur steht da keine Antwort mit 12 da, also müsste das Ergebnis somit E) sein.

Hoffe ich konnte irgendwie trotzdem helfen ; )

1
Ansatisfied 08.07.2017, 10:18
@xX3XxX3XxX3Xx

Haha wenn ich noch nicht unter 0 rechnen könnte, würde ich mich hoffentlich nicht auf gutefrage.net rumtreiben :P

Danke, ein spannender Ansatz! Scheinbar sind mehrere Lösungen möglich, für C hätte ich nämlich auch eine Erklärung :)

0
Olchi100 07.07.2017, 20:49

Es kann aber auch A sein

0

Ich gebe zu: die bisherigen Lösungsvorschläge überzeugen mich kaum. Doch: mir fehlt auch jede Phantasie, wie eine Logik aussehen könnte, die diese Zahlenfolge erzeugt.

Aber mal davon abgesehen, dass solche Aufgaben eigentlich immer unendlich viele Lösungsmöglichkeiten haben (wenn man genügend Phantasie hat :-) ), habe ich zumindest immer einen völlig mathematischen Weg, der garantiert immer zu einer Lösung führt.

Sieben Zahken sind vorgegeben. Also suche ich mir eine Funktion mit 7 Parametern: z(x) = a·x^6 + b·x^5 + . . . + f·x + g

Aufgrund der gegebenen Folge setze ich an: z(1) = 28, z(2) = 14 ...

Das entsprechende Gleichungssystem führt zu folgender Lösung:

a = (y + 196) / 720
b = -(7y + 1058) / 240
c = (35y + 3632) / 144
d = -(49y + 2782) / 48
e = (406y + 6121) / 180
f = -(147y - 1852) / 60
g = y

Dabei ist y eine beliebige reelle Zahl.

Somit gibt es (nur) bei diesem Ansatz sogar unendlich viele Lösungen. Also gäbe es auch für die nächsten beiden Zahlen der Reihe unedliche viele Kombinationen, die sich bei diesem Ansatz ergeben.

Wie gesagt: das ist EINE Möglichkeit, um zu einer Lösung zu kommen. Dass das die gesuchte Lösung ergibt, wage ich zu bezweifeln.

Da keine Randbedingungen gegeben sind, gibt es leider unendlich viele gültige Lösungen!

Für die Zahlenfolge 28, 14, 4, 16, 25, 1, 0

gibt es z.B. eine exakte Lösung 1:

(x-6)*(x+1)*(x*(x*(x*(53*x-302)-257)+2858)-3360)/720

die mit 308, 1638,... weitergeht. Polynom-Lösung wird aber selten gefragt...

ABER bist Du Dir bei der Schreibweise sicher? Oder soll es

28, 14, 4, 16, 25, 10,... sein?

Warum sin am Ende 2 Unterstriche?
Hast Du die Quelle der Frage? Anhand der Intelligenz des Fragestellers kann ich dann schon mal zig Funktionen ausschließen...

Natürlich kann man mit den Differenzen und Algorithmus "Diff-Periode"

-14,-10,12,9,-24,-1 was hinbasteln

Lösung 2 geht weiter: 0-14 = -14 und dessen Nachfolger

-14-10=-24

Aber Periodenlänge 6 ist doch etwas weit hergeholt...

Außer C) (Polstelle ergibt kein Zahlenwert) ist also jede Antwort möglich, wenn man keine Randbedingungen mitgegeben bekommt.

hypergerd 08.07.2017, 14:39

gültige Formel für E) hatte ich ja schon

gültige Formel für A):
f(x)= 

((6-x)*(6720+x*(-9436+x*(18636+x*(-18457+x*(7893+x*(-1411+87*x)))))))/1440

gültige Formel für B)
((6-x)*(x*(x*(x*(x*(x*(1514*x-24565)+137405)-321085)+323801)-164110)+117600))/25200

C) wäre Polstelle und kein Ergebnis...

D) 

((6-x)*(x*(x*(x*(x*(x*(11366*x-184217)+1030601)-2412569)+2440625)-1233902)+870240))/186480

0
Ansatisfied 08.07.2017, 15:47
@hypergerd

Hey wow danke für die ausführliche Lösung. Die Zahlenreihe ist aus einer Aufnahmeprüfung zum Medizinstudium. Demnach zwar gehobenes Niveau, aber sollte im Kopf machbar sein :) die zwei Unterstriche besagen einfach, dass man die zwei nachfolgenden Werte bestimmen soll. 

C ist übrigens ebenfalls möglich, wenn für die Zahlenreihe nur die Einerstelle von Relevanz ist, hat man die Einerstelle der ersten Zahl als Summe der zwei folgenden. Da würden die zwei Unterstriche besonders Sinn machen und C soll anscheinend auch die richtige Antwort sein.

0
hypergerd 08.07.2017, 16:15
@Ansatisfied

Die Schreibweise  C) 10/0

ist aber hinterhältig (Divisionszeichen)!

logisch wäre 10 | 0 oder 10 ; 0

Und "nur die Einerstelle von Relevanz ist, hat man die Einerstelle der ersten Zahl als Summe der zwei folgenden"

stimmt nicht:

Beispiel:

4, 16, 25
die 4 als "Einerstelle" ist nicht Summe aus den beiden folgenden 16 & 25

selbst nur die Einerstellen der 3 Zahlen, also 4,6,5 passen nicht...

0
Ansatisfied 08.07.2017, 18:03
@hypergerd

Doch, deshalb sind zwei Folgepositionen angegeben und nicht nur eine: weil sie in 3er Gruppen zusammengefasst werden. Sonst würde die übliche eine nächste Stelle ausreichend. 

Ich finde das auch sehr komisch - deshalb habe ich hier die Frage gestellt und bin zum Ergebnis gekommen: die Zahlenreihe ist definitiv schlecht designed, egal welches Ergebnis jetzt offiziell "stimmt"

0

Ich denke A
Brauchst du eine Erklärung.
Ich kann es auch erklären

Kaenguruh 07.07.2017, 21:26

Ja, ich hätte gerne eine Erklärung.

0
Olchi100 07.07.2017, 21:51

28:2=14
28:7=4
Und so weiter
Dann habe ich mir überlegt, dass das Prinzip bei der nächsten Zahl in der Reihe übernommen wird, in dem Fall 14.
Also
14:2=7
14:7=2
Somit A

Aber das ist nur mein erster Gedanke gewesen

1
Ansatisfied 08.07.2017, 10:20
@Olchi100

Danke. Es scheint mehrere Erklärungen zu geben :) blöde ambigue Zahlenreihe!

0
Ansatisfied 08.07.2017, 10:25
@Ansatisfied

Ähm, ich hätte deine Erklärung vor der Antwort nachprüfen sollen... du ignorierst dabei ja über die Hälfte der Zahlen in der Reihe...

1
Olchi100 08.07.2017, 15:32

Ja, aber es werden doch nur zwei weitere Zahlen gesucht

0
Olchi100 08.07.2017, 15:32

Deswegen dachte ich es mir

0
Ansatisfied 08.07.2017, 15:48
@Olchi100

Klar, aber die folgen auf alle vorangegangenen, nicht nur auf die ersten 4 Zahlen.

0
Olchi100 08.07.2017, 15:59

Ich hatte mir einfach dieses Prinzip überlegt, da ich mir dachte, man kann das so abhacken und es weitermachen, weil da kam ich eben auf 7 und 2 und das erschien mir als Lösung

0
Olchi100 08.07.2017, 16:00

Und bei 28-24 kommt ja 4 raus, dass man das dann bei 14 ebenso übernimmt.
Aber wie schon gesagt, ich weiß es nicht, da ich nicht weiß, ob es ein eindeutige Lösung gibt.
Ich wollte bloß meine Überlegung teilen ;))

0

Was möchtest Du wissen?