Zahlenkombi und Möglichkeiten (Mathe)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

zu Frage 3: Du hast prinzipiell für jede Stelle 3 Ziffern zur Verfügung ausgenommen die letzte, weil es sich ja um eine gerade Zahl handeln soll → hinten muß also eine gerade Ziffer stehen, du hast aber nur eine, nämlich 2. Die letzte Stelle ist also fix ein 2er. → Damit mußt du "nur" 3-stellige Zahlen finden mit den Ziffern 1,2,3 → da 123 nicht dasselbe ist wie 231, gilt für die Anzahl der Möglichkeiten n^k, wobei n die Anzahl der zur Verfügung stehenden Elemente (hier die Ziffern) und k die Anzahl der Stellen angibt. → Voilà: 3³ = 27 → es git also 27 gerade 4-stellige Zahlen mit den Ziffern 1,2 und 3.

Dasslebe Ergebnis wäre zB mit den Ziffern 5,6 und 7, weil nur eine gerade Ziffer dabei ist.

Mit den Ziffern 4,5und 6 wäre das Ergebnis anders, da hier 2 gerade Ziffern zur Verfügung stehen, für die letzte Stelle also 2 Elemente möglich sind: 3³·2 = 54.

LG aus Wien, Zwieferl

Zwieferl 11.03.2014, 11:31

Nachtrag zu Frage 1: Die verfügbaren ct-Münzen, die kleiner als 12 sind, sind: 1ct, 2ct, 5ct. Einfach alle Möglichkeiten, mit den Ziffern 1,2,5 die Summe 12 zu erhalten. → Am besten aufschreiben, es gibt keine Formel dafür (zumindest kenne ich keine) - und aufpassen: 5+5+2=12, aber auch 1+1+1+1....=12 ist möglich! (in der realen Welt aber eher unbeliebt an der Kassa im Supermarkt ;-) )

0

zu 2) ist es leicht einzusehen, dass es 1000 Möglichkeiten gibt, wenn die Zahlen von 000 bis 999 laufen. Ansonsten gehe ich jetzt schlafen, es ist schon wieder mal viel zu spät.

2 ) Es kommt auf die Ziffern an !

N = n^k ------> bei zehn Ziffern ----> 10 ^3 = 1000 !

pounoob 10.03.2014, 21:06

ah ok und wenn man nur 3 verschiedene ziffern hat wie bei aufgabe 3?

0

Was möchtest Du wissen?