Zahlen nur die Westdeutschen den Soli-Zuschlag?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Ostdeutscher keinen Solibeitrag auf seiner Abrechnung haben sollte, liegt es daran, daß der Ostdeutsche ein so geringes Gehalt bekommt, das es nicht in den Rahmen der Steuererhbung fällt. Alle Bürger/Steuerzahler zahlen den sogenannten Solibeitrag der schon gar nicht mehr für den eigentlichen Zweck verwendet wird.

Da hast du recht, allerdings würde das nicht nur auf einen Ostdeutschen zutreffen.

0
@vampire

Diese Minnilohnzahlerei trifft nat. jeden Bürger - wollte schon Deutschen - schreiben, aber das trifft es ja dann auch nicht.

0
@Samml

Obwohl das Lohnniveau im Osten LEIDER IMMER NOCH nicht an das des Westens angepasst ist. gruß

0

DH

0

Absoluter Schwachsinn! Auch Ostdeutsche müssen Solizuschlag zahlen. Aber es müssen nur diejenigen Deutschen (Ost und West) Solizuschlag zahlen, die auch steuerpflichtig sind, weil sich der Solizuschlag prozentual (ich glaube 6,5 % der Lohnsteuer) nach der Höhe der zu zahlenden Steuer richtet...

Südwestrundfunk Beitragsservice - Rundfunkbeitrag HIIIIIIILFEEEEEEEEEE!

Ich verstehe das alles nicht, es ist doch nun irgendein neues Gesetz rausgekommen, dass man diesen Beitrag nicht mehr zahlen muss oder nicht???

Wir ärgern uns schon seit ca. einem halben bis ganzen Jahr mit denen rum, bekommen ständig Mahnungen die nicht aufhören weiterzulaufen obwohl wir uns dauernd bei denen melden. Wir sind beide Studenten und schrieben denen dass wir deshalb keinen Rundfunkbeitrag leisten müssten, dann haben sie eine Studentenbescheinigung angefordert, die haben wir geschickt und dann bekamen wir eine absolut unfreundliche Antwort per Brief zurück, dass wir den Beitrag laut Paragraph soundso eben doch zahlen müssen. Die Wohnung, bzw. das Haus gehört nicht uns, wir wohnen nur als Mieter in der Wohnung (Falls das einen Unterschied macht).

Leider haben wir von solchen Dingen ÜBERHAUPT keine Ahnung. Nun haben wir aber schon wieder ein Mahnung bekommen mit einem Säumniszuschlag von 115,88 euro. Insgeamt beläuft sich der Betrag auf 393,58 euro. Muss ich den jetzt trotz dieses neuen Gesetztes zahlen? Oder denen nur einen Brief mit diesem Gesetz schicken? Ich habe schon so viel Kram dazu gelesen im Internet aber ich werde einfach nicht schlauer!!!!

Bitte kann mir jemand helfen, was ich nun tun soll!!!!?????????? Muss ich den Betrag wirklich bezahlen? (wir sind übr. in der zwischenzeit umgezogen) und muss ich diesen Säumniszuschlag auch wirklich bezahlen obwohl wir uns dauernt zurückmelden, jedoch eben noch nicht gezahlt haben, weil wir dachten wir müssen diesen Beitrag nicht zahlen, doch was stimmt denn jetzt?!....

Würde mich abnormal riesig über hilfreiche Antworten freuen!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?