Zahle ich zu viele Nebenkosten?

11 Antworten

Durchschnittswerte sind zur Zeit pro qm und Monat für Heizung etwa € 1,10 plus 20% für Duschen/Baden und für die Betriebskosten (Nebenkosten) € 1,10 Heizen, bei dauernd gekippten Fenstern und tägl. Vollbädern wird es teuerer. Stromverbrauch laut Zähler.

Also, zunächst solltest du ihn schriftlich mit Einwurfnachweis (kann er nicht verweigern) auffordern, die Nebenkostenabrechnungen der letzten Jahre unverzüglich zuzustellen. Dazu ist er verpflichtet. Sonst weißt du ja wirklich nicht, wofür du was zahlst. Zum Beispiel werden Reparaturen des Aufzugs und andere Reparaturen oft als Wartung deklariert. Insgesamt sind diese Dinge sehr komplex, und du wirst damit nicht allein zurechtkommen. Brauchst nicht gleich zum Anwalt zu rennen, hol´ dir Rat bei enem Mieterverein in Deiner Nähe.

Ohne Heizung und Warmwasser sollten 100 allerhöchstens 140 € ausreichend sein. Also Vermieter energisch wegen der NK-Abrechnungen auf die Füße treten. Er ist dazu verpflichtet.

Bei Nichtreaktion Anwalt einschalten.

Welche NK sind denn überhaupt vereinbart und welcher Umlageschlüssel?

0

Miete und Nebenkosten Reihenhaus..

Hallo,

wir beabsichtigen ein Reihenaußenhaus (BJ1999) zu mieten (700 Euro kalt), ca. 120 qm. Es sind 3 Etagen ohne Keller. So wie ich es von außen gesehen habe, ist Solar auf dem Dach. Heizart: Gas. Wieviel Euro müsste man ungefähr für nebenkosten in einen Haus einrechnen? Wir sind zu zwei und haben eine Wohnung mit 100qm und zahlen ca. 150 euro im Monat----allerdings hatten wir bisher keine Abrechnung erhalten.

Über Antworten wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Mietvertrag Kaltwasser in Kaltmiete

Hallo, ich brauche mal einen Rat: Ich bin vor 2 1/2 Jahren umgezogen. In meinem Mietvertrag steht das ich 200 € für Warmwasser und Heizung als Nebenkosten zahle. Unter dem Punkt Kaltwasser, Müllabfuhr usw. steht nichts drin und der Passus wie das Kaltwasser verteilt wird ist durchgestrichen. Mir wurde damals von dem Verwalter gesagt das Kaltwasser sei in der Miete enthalten und wird nicht berechnet. In der Nebenkostenabrechnung im letzten Jahr war dieses auch so, diese enthielt nur Warmwasser und Heizkosten. Nun habe ich meine neue Abrechnung bekommen. Hier wird nun auch Kaltwasser berechnet und zwar nach den qm meiner Wohnung.

Kann mir jemand sagen ob dieses rechtens ist, obwohl im Mietvertrag nur Warmwasser und Heizkosten als Nebenkosten stehen?

Vielen Dank für die Antworten :-)

...zur Frage

Mietrecht: Muss ich Nebenkosten zahlen, wenn ich nichtmehr drin wohne?

Ich wohne in einer Wohnung in der ich 450 Euro Warmmiete inklusive Strom bezahle, und bekomme keine separate Nebenkostenabrechnung. lediglich der Stromzähler ist separat. In dem Mietvertrag ist nicht geregelt, wie viel von der Miete für Nebenkosten und wie viel eigentliche Miete sind. Ich möchte nun einen Monat vorher ausziehen und habe den Vermieter darum gebeten, die Nebenkosten von der Miete abzuziehen, und er sagte 50 Euro. In einer Veranschlagung, die er mir mal vorgelegt hat, mir aber nicht ausgehändigt hat, sagt er, er hätte bei mir für Strom 50 Euro veranschlagt. Ich verbrauche aber nur 35 Euro. Die weiteren Nebenkosten (Wasser, Heizung) sind nirgends aufgeführt, und in einer "Warmmiete" festgehalten. Da ich weiss, dass man normalerweise Nebenkosten, die man zuviel bezahlt hat, wenn man früher auszieht, über die Nebenkostenabrechnung zurück bekommt, frageich mich nun: wie komme ich dann an mein Geld? In anderen Mietwohnungen habe ich meistens 100 Euro für Ölheizung bezahlt, ohne Wasser, also denke ich dass 150 Euro angemessen sein sollten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?