Zahlt man in der Schweiz Steuern?

4 Antworten

Natürlich zahlt man in der Schweiz Steuern, warum auch nicht? Wir bezahlen Gemeindesteuern, Bundessteuern, Kirchensteuern (wer mag), Mehrwertsteuern, Autosteuern, Vermögenssteuern, Gewinnsteuer... Und viele mehr.

Deshalb verstehen wir hier auch nicht, weshalb die Schweiz immer als "Steueroase" verunglimpft wird. In Monaco, z.B., da bezahlt man keine Steuern. DAS ist eine Steueroase!

In der Schweiz hat man eine sehr geringe Körperschaftssteuer, das macht es für "Millionäre" recht interessant, außerdem kann man stark davon ausgehen das kein Millionär arbeitet, demnach ist auch keine Einkommensteuer vonnöten. 

0

Die Steuer in der Schweiz ist von Kanton (=Bundesland) zu Kanton verschieden. Bei einem Erwerbseinkommen von CHF 100.000 zahlst Du je nach Kanton zwischen 15 u. 25 % Einkommensteuer, die dann in eine Bundessteuer und eine Kantonal-Steuer aufgeteilt wird.

Bundes und Kantonssteuer...auch gibt es eine Art Mehrwertsteuer....und - man zahlt Einkommens UND eine ARt "Reichensteuer".

Fahrten zur Arbeit - JA jeder Kann ein Fahrrad im Jahr gegenrechnen....

eine "Art" mehrwertsteuer, wir zahlen genau gleich steuern wie ihr in deutschland auch...

0

Steuer und Siemens-Aktie

Mein Vater hat Siemens Aktien damals gekauft und jetzt sind sie einiges wert. Ich möchte gleich am Anfang erwähnen, dass es um mehrere 100.000 €uros geht.

Jetzt wollte ich fragen, ob wir unser deutsches Debot bei einer deutschen Bank in Deutschland in die Schweiz verschieben können? Geht das oder nicht und wie viel kostet es?

Wir würden nach Belgien ziehen und da zahlt man eben keine Steuern auf Kursgewinne. Wenn wir in Belgien wohnen, unser Debot in der Schweiz ist (wir zahlen keine Steuern) können wir dann als Referenzkonto das normale kostenlose Girokonto in Deutschland zeigen? Zahlen wir dann Steuern in Deutschland?

Wir brauchen eine kurze bzw. deutliche Antwort mehr nicht, dankeschön :-)

...zur Frage

Festanstellung + Selbstständigkeit in der Schweiz. Steuern, Beiträge etc.

Moin zusammen Ich habe eine Arbeitsstelle in der Schweiz angenommen bei der mein Arbeitgeber AHV/IV/EO; ALV; NBU; KTG; BVG Beiträge für mich zahlt.

Ich werde zusätzlich selbstständig erwerbend mit einem 1 Personen Unternehmen sein und habe eine B-Bewilligung. Das heißt die Quellensteuer muss ich monatlich zahlen.

Nun zu meiner frage, wie muss ich die Einnahme aus der Selbstständigkeit versteuern? Muss ich wie in Deutschland wenn ich unter 100'000 CHF Jahresumsatz bleibe auch nur eine Einnahmenüberschussrechnung machen?

Und was für Abgaben muss ich zusätzlich oder ebenfalls auch bei der Selbstständigkeit zahlen?

Ich hoffe die Situation ist noch verständlich.

Vielen Dank schon im Voraus, MfG Masterspb

...zur Frage

wieviel muss man in der Schweiz an Steuern bezahlen?

wie viel Geld muss man zahlen(als Steuern)wenn man in Deutschland wohnt und in der Schweiz arbeitet?(Einkommen ca.6300 Franken) Danke für die Antworten LG

...zur Frage

Schweiz oder Deutschland geld?

Was findet ihr besser wenn mann in der Schweiz mehr verdient dafür steuern zahlt oder Deutschland ohne. Ich bin auch in der Schweiz

...zur Frage

steuern und krankenversicherung als grenzgänger

wieviel bezahle ich bei ein einkommen in der schweiz von 4500 sfr in deutschland und in der schweiz an kranken versicherung und steuern bin verheiratet mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?