Zahl ermordeter Homosexuelle

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Solche Statistiken sind und bleiben bruchstückhaft. Die Qualität einer solchen Aussage ist von vielen einzelnen Lieferanten von Zahlen abhängig. Je mehr Zahlen Du von weltweit erhobenen Datenlieferanten zusammenträgst, umso falscher werden sie.

Ich geb Dir ein Beispiel, allerdings in umgekehrter Richtung: Als die Schweiz Anfang der 90er Jahre am meisten HIV-Positive und AIDS-Kranke pro 1000 Einwohner erreichte, weltweit, staunten sowohl Statistiker wie Mediziner und männiglich fragte sich: Warum gerade die Schweiz?

Die Reisefreudigkeit wurde etwa angeführt - oder das verfügbare Geld für Freizeitaktivitäten der jüngeren Generation, etc.

Später stellte sich heraus: Die Schweiz lag immer im Durchschnitt was HIV und AIDS angeht. Die Statistiken waren nur extrem genau, aufgrund der dichten Erhebung und der relativ guten geografischen Überschaubarkeit, verglichen mit anderen Ländern, denen es manchmal an primitivsten Grundlagen für gutes Zahlenmaterial mangelte. Je länger die AIDS-Statistiken geführt wurden, und diese wurden aktiv betrieben, weil man sie wollte, umso eher stellten sich vorher erhobene Daten als falsch heraus. Das ist kein Widerspruch zu meiner Argumentation, denn weltweit werden die von dir erwünschten Zahlen gar nicht aktiv erhoben, ganz im Gegensatz zur AIDS-Geschichte.

Also Vorsicht: Du wirst zu dieser Fragestellung kaum je eine saubere Grundlage erarbeiten können. Wenn Du hingegen eine statistische Warnung in deine Arbeit einfügst, ist das bereits schon semi-professionell; vielleicht merkt das dann sogar der Lehrer. Besser auf jeden Fall, als aufgrund eines falschen Datenmateriales irgendwelche falschen Schlüsse zu ziehen.

Viel Erfolg.

Ja, ich würde dazu schreiben, das diese Zahlen nicht unbedingt 100% der Wahrheit entsprechen, weil einiges an Information und Meldungen fehlt, aber so kriegt man eine grobe Einschätzung. Meine Arbeit (zum Thema Tabu) spezialisiert sich nämlich nicht dadrauf, jedoch ist Homosexualität ein Bestandteil. Und zu meiner Erläuterung, warum ich es teilweise noch als allgemeines Tabu-Thema sehe, fänd ich diese Statistiken sehr nützlich. Danke sehr!

0
@Darksight

Ok - wobei "nicht unbedingt 100% der Wahrheit entsprechen" ist die Untertreibung des Jahres, das würde ich so nicht formulieren. Das dürfte vielleicht ein professioneller Statistiker über (s)eine Doktorarbeit so einordnen. Besser wäre der schon eingeführte Begriff "grob", sogar sehr grob, denn eigentlich handelt es sich bei solch ad hoc erhobenen Daten nur um Näherungswerte mit Vermutungsstatus. Mehr geht nicht. Und das würde ich nicht nur wegen des Themas Homosexualität so sehen, sondern wegen des Kardinalthemas Statistik, die Fälscherwerkstatt schlechthin.

0
@slimatnight

Ja keine Sorge, so habe ich es auch nicht geschrieben :D "Brasilien gilt mit 122 im Jahre 2007 und 190 im Jahre 2008 ermordeten Homosexuellen und Transvestiten als das homosexuellenfeindlichste Land. Allerdings sind dies nur die Zahlen, die aus Internet- und Zeitungsartikeln hervorgehen, da sämtliche Meldungen aus anderen Teilen des Landes fehlen."

0
@Darksight

"homosexuellenfeindlichste"? Der Welt?

"aus anderen Teilen des Landes"? Aus welchem 'Teil des Landes' stammen denn die vorhandenen?

... und wie siehst du die Begriffsverwendung "ermordet"? Im Iran werden sie verurteilt, staatlich, nach dem 3. Mal Erwischtwerden. Ist das auch "ermordet"? Verwendest du einen soziologischen Begriff oder einen kriminalistischen?

"gilt als"... ist das eine Fremdformulierung, z.B. von AI, oder deine eigene?

Ich wäre sehr vorsichtig mit solchen populistischen "Ranglisten". Die sind meistens die Tinte nicht wert. Oder möchtest du nur Journalist werden? LOL

0
@slimatnight

Wie gesagt, dies ist nur für die kurze Erläuterung, warum ich "Homosexualität", neben anderen, als Tabu-Thema sehe. Es soll keine zu detaillierte und lange Ausführung dazu sein. Vielleicht n 6-zeiliger Absatz (was die Zahlen angeht) würd schon reichen.

Ehm.. und was ist gegen "gilt als..." einzuwenden? O.o

Und ja Mord, weil in Brasilien homosexuelle Handlungen gesetzlich nicht bestraft werden.

Also nochmal, ich danke dir für deine HIlfe, aber ich bräuchte wirklich eher Antworten auf meine oben genannte Frage als Unterricht, wie ich da was zu schreiben habe.

0
@Darksight

Dann solltest Du grundsätzlich auf Zahlen verzichten. Das wird so nix. Bezüglich "ermordet" meinte ich übrigens Iran, steht auch so da...

Solche Zahlen sind erst in Ansätzen vorhanden:

"On 13 September 2012, the Home Office published statistics on hate crimes recorded by the police in England and Wales for the first time. (!) In 2011/12, 43,748 hate crimes were recorded by the police, of which: 35,816 (82 per cent) were race hate crimes 1,621 (4 per cent) were religion hate crimes 4,252 (10 per cent) were sexual orientation hate crimes 1,744 (4 per cent) were disability hate crimes 315 (1 per cent) were** transgender hate crime**"

---> http://www.homeoffice.gov.uk/crime/hate-crime/

==================

"Drawing on its long history of providing Human Rights and Anti-Racism news feeds, ICARE set out to establish a new service, the ICARE Hate Crime News."

---> link wird von gutefrage dummerweise als Spam gewertet, sowas von doof

==================

"To create a credible and accessible database on hate crimes in the Philippines."

---> link wird von gutefrage dummerweise als Spam gewertet, sowas von doof

==================

---> link wird von gutefrage dummerweise als Spam gewertet, sowas von doof

==================

"HATE CRIME PROSECUTION SURVEY

The Hate Crime Prosecution file provides summary data submitted by district attorneys and city attorneys regarding hate crime complaints filed and convictions secured. The file includes information regarding criminal acts which cause physical injury, emotional suffering, or property damage and there is a reasonable cause to believe that the crime was motivated by the victim's race, ethnicity, religion, gender, sexual orientation, or physical or mental disability. The Hate Crime Prosecution file contains information from 1995 to the present."

"HATE CRIMES

The Hate Crime database contains information on the number of hate crime events reported to California's law enforcement agencies. Data elements include the location of the crime, type of bias-motivation, victim type (individual/property), number of victims/suspects, and victim's/suspect's race. Hate crime data are provided in an annual report to the California Legislature which includes results from the annual Hate Crime Prosecution Survey. Hate Crime data are published in Hate Crime in California and also reported to the FBI for publication in Crime in the United States. The Hate Crime database contains information from 1995 to the present."

---> link wird von gutefrage dummerweise als Spam gewertet, sowas von doof

So mal ansatzweise. Ich würde für einen derartigen Mini-Beitrag für die Schule grundsätzlich auf Zahlen verzichten. Da stocherst Du im Nebel und der Aufwand ist viel zu gross und wie gesagt internationale Ranglisten wären da wirklich ein schlechter Witz.

Wo selbst weltweit erst Ansätze vorhanden sind, auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene, hat eine derartige Thematik mit statistischen Aussagen in einem blossen Schülerbeitrag wirklich nichts verloren.

0
@Darksight

NACHTRAG: "Gilt als" ist eben eine statistisch nicht untermauerte Aussage auf nicht einmal journalistischem Niveau. Das wäre völlig unseriös.

0
@slimatnight

huihuihui viielen Dank für die gründliche Recherche! Ich habe auch vorher deinen Rat befolgt, und nützliches bei Amnesty.de gefunden. Und der Beitrag selbst ist eine Seite lang, nur der Absatz mit den Zahlen sollte nicht allzu lang sein. Es soll nur darstellen, dass sowas wirklich noch in hohen Zahlen existiert und möglichst auch belegen.

Die Links werde ich schon herausfinden (copy & paste). Ich danke dir vielmals dafür Ich les mir das mal nochmal gründlich durch.

0
@Darksight

Die war alles andere als gründlich ... LOL ... Du bist gut,,, einfach 2-3 Begriffe eingegeben... Hate Crimes... Database... Datamining... International.... dann mal etwas abgewandelt und schon standen alle Beiträge schön untereinander, so einfach ist zumindest einmal ein Übersicht verschaffender Ansatz.

0
@slimatnight

Ja aber du hast die ziemliche Mühe gegeben und viel rausgesucht.. Bzw. ordentlich was hier rein geschrieben. Ja... und wenigstens auch mal was von einem anderen Land aus der westlichen Welt.

Ja eben, sollte nicht allzu schwer sein, das zu finden.

0
@Darksight

Ach ich seh grad, der Tipp, bei Amnesty nachzuschauen, war ja gar nicht von dir :D

0

Das wirst du nicht finden können. Denn Morde werden ja nicht nach sexuellen Präferenzen statistisch erfasst.

Auch nichts, was schätzungsweise gewertet wurde?

0
@Darksight

Wenn der Mord nicht in direktem Zusammenhang mit der Homosexualität steht, geht die sexuelle Orientierung des Opfers niemanden etwas an. Genausowenig wirst du etwas über Morde an Linkshändern oder Langbeinigen finden.

0
@Schuhu

Ja klar, nur ist es ja so, das in einigen Kulturen speziell Verfolgungen auf Homosexuelle stattfinden. Z.B. hab ich etwas dazu in Brasilien gefunden, die ungenauen Zahlen wurden von einer Homo-Organisation preisgegeben. Aber mich würde das auch außerhalb von Brasilien interessieren. Evtl. von ähnlichen Organisationen.

0
@Darksight

Vielleicht können Amnesty International oder Schwulen-Beratungsgruppen weiterhelfen. Wenn die Straftaten gegen die Männer aus Schwulenfeindlichkeit geschehen, könnte es Unterlagen darüber geben.

0

Beachte bei deinem Projekt, dass es hier niemals "exakte Zahlen" geben kann und wird, denn nicht jedes schwule Mordopfer wurde auch wegen der sex. Orientierung getötet bzw. bei manchen weiß es vlt. einfach niemand, dass der schwul war oder oder oder....

Das Projekt soll dich wahrscheinlich nur dazu bringen, dich mit dem Thema auseinanderzusetzen - nicht um exakte (gar wissenschaftlich fundierte) Aussagen zu treffen. Also sammle solche Punkte, die eine exakte Bestimmung dieser "homosexuellen Mordopfer" letztendlich als nicht-bezifferbar definiert und mehr kann (und wird) niemand von dir erwarten :-)

Ja, das Projekt selbst hat ja nichts damit zu tun. Also unsere Aufgabe.

Wir haben nur eine Kunstausstellung zum Thema "Tabu". Und eines der Themen die ich anspreche ist halt Homosexualität. Und zu jedem Thema schreib ich noch kurz auf, warum ich es halt für ein Tabu halte, und da wären solche Zahlen, wenn auch nur für eine grobe Angabe, sehr nützlich.

Aber danke dir! (:

0

Was möchtest Du wissen?