Zahbreinigung katzen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die beste Zahnbürste für eine Katze ist ein Stück rohes Fleisch, außer Schweinefleisch, das birgt die Gefahr der tödlichen Aujeszky-Krankheit.

Trockenfutter ist das schlimmste, was man Katzenzähnen antun kann. Das hat den selben Effekt, wie beim Menschen der Keks: das pappt wunderbar an... . Folge: Zahnstein!

Wenn der schon da ist, und noch sehr stark, dann hilft nur noch eine Zahnsanierung beim Tierarzt unter Narkose... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trockenfutter. Es gibt z.B. von "Hills" ein Trockenfutter, bei dem die Brocken groß sind, was dem Stärkeren Abrieb dient. Es heißt t/d. Von Royal Canin gibt es ein ähnliches mit Namen "dental". Wenn der Zahnstein stark ausgebildet ist und das Zahnfleisch schon gerötet, dann kommst du mit deinem Kätzchen nicht um eine Zahnsteinentfernung beim Tierarzt unter Narkose mittels Ultraschall herum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
10.03.2014, 19:14

Trofu ist total ungeignet und sorgt nicht für Abrieb. Die Katzen kauen ja nicht, die knacken das einmal druch und schluccken dann. Bitte glaubt nicht jeden Quatsch, den die Futtermittelindustire erzählt.

3

Meinst Du vorbeugend?

Dann gib Deinen Katzen täglich ein Stück rohes Fleisch (kein Schwein!)

Wenn bereits Zahnschäden/Zahnbelag aufgetreten sind, musst Du zum Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tierarzt kann bei Bedarf Zahnstein entfernen - dazu muss die Katze aber in Narkose. Also sollte man das wirklich nur machen lassen, wenn es nötig ist (sagt dir der TA bestimmt beim jährlichen Rundumcheck).

Ansonsten, wie andere hier schon schreiben, ab und zu ein Stück rohes Hühnchenfleisch oder was vom Rindergulasch und auf das Etikett vom Futter achten. Wenn da irgendwas von wegen Zucker, Glucose oder Karamell drauf steht: Finger weg! Das schadet nicht nur den Zähnen, sondern ist auch anderweitig sehr ungesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sowas gibt es in der Tat: Du kannst ihr 2 bis 3x pro Woche die Zähne putzen, und zwar mit einer Katzenzahnbürste und Katzenzahnpasta (z. B. mit Geflügelaroma; kein Ausspülen erforderlich); beides bekommst du im Zoofachhandel und ist dort günstiger als in der Tierklinik. Beim Zähneputzen lege sie auf den Rücken und halte mit der linken Hand sanft ihre Vorderläufe fest, während du mit der rechten putzt; und bloß nicht dabei reden, das kann sie nervös machen! Nach einer halben Minute ist alles vorbei, gib ihr dafür ein großes Lob. Zahnpflege ist neben einer artgerechten Ernährung der effektivste Weg, Zahnsanierungen zu vermeiden - beim Menschen verhält es sich nicht anders. Außerdem ist Vorbeugen stets besser als Heilen!

Vor ca. 3 Jahren habe ich mir die gleiche Frage gestellt, denn ich wollte seit der Zahnsanierung meiner Katze etwas Effektives zur Prävention tun und erkundigte mich in der Tierklinik nach Katzenzahnpflege (dieselbe Zahnpasta gibt es übrigens auch für Hunde).

Natürlich muss die Katze es sich gefallen lassen. Die ersten Male habe ich sie auch nur an der Pasta schnüffeln lassen und mich peu à peu weiter vorgearbeitet. Inzwischen geht es nur noch zack-zack, und in null Komma nichts sind die Zähne wieder sauber. - Und nicht nur das: Auch ihr Atem ist wesentlich frischer ;-) Ist sie jedoch nicht an die Prozedur zu gewöhnen, empfiehlt sich alternativ ein rohes Stück Rindfleisch.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hühnerherzen.

Vergiß das mit dem Trofu - das Zeug klebt an den Zähnen wie Kekse. Von Trofu werden Zähne erst schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am besten einfach mal zu einem Tierarzt, der Kennt sich auch mit Zähnen von Tieren aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
11.03.2014, 16:13

..mit den Zähnen schon, aber oft leider nicht mit gesunder Ernährung. Es gibt tatsächlich Zahnärzte, die empfehlen Trockenfutter gegen Zahnstein - kopfschüttel*. Da dieses aber erst recht den Zahnstein verursacht, frage in Punkto Katzenernährung besser erfahrene Katzenhalter, Züchter oder Tierheime... .

http://www.t-online.de/lifestyle/tiere/katzen/id_14346784/tiere-trockenfutter-ist-schaedlich-fuer-katzen.html

Die beste Zahnbürste ist immer ein Stück rohes Fleisch!

0

Trockenfutter ;-) ..und am besten kein billi-Feuchtfutter da dieses viel zuviel Zucker enthält

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpookyAngie
11.03.2014, 06:13

Nein - dass Trockenfutter die Zähne reinigt ist ein Märchen der Futterindustrie.

Meine Katze würgt sogar das Hills t/d in ganzen Brocken runter... Soviel zum Thema "kauen".

Katzen haben ein Raubtiergebiss - die brauchen ausreichend große und zähe "Beute", die sie zerlegen können. Fertigfutter bietet ihnen das nicht, egal ob trocken oder nass.

4
Kommentar von Kathy34
11.03.2014, 10:18

Sorry, du bist nicht richtig informiert. Trockenfutter wird zwar als Katzenfutter deklariert, hat aber nichts mit artgerechter Ernährung zu tun (siehe auch mein Kommentar unter der Antwort von ProjektAlice).

0

Was möchtest Du wissen?