Zähne lange putzen!

5 Antworten

Du stellst eine einfache und zugleich schwer zu beantwortende Frage. Einfach, weil man meinen könnte, es gäbe nicht viele Möglichkeiten. Schwer, weil man im ganzen Dschungel von Forschungsergebnissen, die Uebersicht als Laie nicht mehr hat. Ich gebe ein paar aktuelle Stichworte. Wichtig ist die Art der Zahnbürste. Damit meine ich nicht ob hart, mittel oder weich (im Moment Tipp zwischen weich und mittel), sondern auch die Art des Bürstenkopfes (Tipp gerade Borsten) . Eine Veränderung beim Wechsel habe ich tatsächlich rasch feststellen können. Dann die Art der Zahnpasta (Tipp vor allem keine Weißmacher). Das Problem der Zahnschmelzzerstörenden Säuren (bis vor kurzem der Tipp, nach dem Genuss von Säure enthaltenden Früchten eine halbe Stunde mit dem Zahne putzen zu warten - nun heißt es zumindest in Bezug auf die Frucht- Getränke spiele es keine Rolle). Dann die Art wie man Zähne putzt (bisher der Tipp über den Zähnen zu kreisen - neu gehört, das wäre falsch). Dann noch zahlreiche weitere Fragen wie elektrisch oder von Hand,  Zahnseide oder ohne.... Das aktuellste was ich zur Länge gehört habe. Mindestens zwei mal pro Tag und je drei Minuten sowie nach Süßspeisen. Somit scheint die Länge des Zähneputzens für die Gesundheit der Zähne nur ein Faktor unter vielen zu sein. 

na klar darf man das Hauptsache alle stellen sind sauber

ich putze so lange bis ich fertig bin


Vielen dank;)

0

Ich putze mir immer morgens und abends jeweils 3 Minuten meine Zähne. Also insgesamt 6 Minuten am Tag.

Du darfst nur auf keinen Fall MEHR als 6 Minuten HINTEREINANDER putzen, ansonsten löst sich etwas vom Zahnschmelz (soweit ich weiß, ist jedenfalls nicht gut für die Zähne)

Schon krass das sich Zahnschmelz löst obwohl er sehr hart ist hmm nanu wie es ist so ist es;) Wenn der Zahnarzt mit Geräten arbeiten muss nur durch ne Bürste;)

0

Was möchtest Du wissen?