Zählt schuppenflechte bei Antrag für Hartz4 mit dazu?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kommt darauf an: sollte im Zuge der Erkrankung ein tatsächlicher, medizinisch notwendiger und objektiver Mehrbedarf vorhanden sein (Attest von Arzt!!!!), der nicht von der Krankenkasse getragen wird, kannst du die tatsächlichen höheren Aufwendungen leistungserhöhend geltend machen.

Du bist in der NACHWEISPFLICHT für den Mehrbedarf ( dem Grunde UND der Höhe nach) und selbstverständlich werden keine homöopathischen und andere esoterischen Bedarfe anerkannt.

Maßgeblich ist hier § 22 Abs. 5 SGB II.
Die Fachkichen Hinweise dazu sagen:

• Pflege- und Hygieneartikel

Pflege- und Hygieneartikel, die aus gesundheitlichen Gründen laufend benötigt werden (z.B. Hygieneartikel bei ausgebrochener HIV-Infektion, Körperpflegemittel bei Neurodermitis), sind in erforderlichem Umfang als Mehrbedarf zu übernehmen. Die Notwendigkeit ist durch ärztliche Bescheinigung nachzuweien.

www(dot)harald-thome(dot)de/media/files/sgb-ii-hinweise/FH-21---20.12.2013(dot)pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urknall
19.06.2014, 12:39
Du bist in der NACHWEISPFLICHT für den Mehrbedarf ( dem Grunde UND der Höhe nach) und selbstverständlich werden keine homöopathischen und andere esoterischen Bedarfe anerkannt.

Wie verhält sich das denn mit der Homöopathie, wenn sie von einem zugelassen Arzt mit Weiterbildung Naturheilkunde verordnet wird, werden dann ähnliche Ausnahmen, wie bei den Krankenkassen gemacht im ALG II Bereich ?

0
Kommentar von GerdausBerlin
22.06.2014, 03:29
Maßgeblich ist hier § 22 Abs. 5 SGB II.

Körperpflegemittel als SGB II § 22 Bedarfe für Unterkunft und Heizung?

Nur weil sich Eskimos mit Eisbärenfett einreiben bei krasser Kälte?

Gruß aus Berlin, Gerd

1

Was möchtest Du wissen?