Zählt Rufbereitschaft als freier Tag?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.datentransfer24.de/Arbeitsrecht33.html

 

Hier steht alles was du wissen musst.

Rufbereitschaft gilt nicht als Arbeitszeit.

Ja das weis ich! Aber gilt es als freier Tag, wenn man Rufbereitschaft hat und nicht gerufen wird?

0
@peace1187

Du hast den link nicht gelesen und nicht verstanden, gell ?

Rufbereitschaft ist kein freier Tag. Du musst ja schließlich bereit sein sofort bei Bedarf die Arbeit anzutreten.

1
@Strolchi2014

Gelesen schon. Hab ja selbst schon geschaut. Aber das steht überall so drin. 

Also gilt das dann nicht als freier Tag? Das heißt, Rufbereitschaft zählt wie ein Arbeitstag, nur das man keine Stunden gutgeschrieben bekommt?

0
@peace1187

Genau. Mein AG zahlt mir einen kleinenBetrag dafür das ich mich bis 10 Uhr an dem tag bereit halte.

1
@Strolchi2014

Ok. Also ich hab gesehen, dass im Dienstplan steht, dass ich dort 1 Std Arbeitszeit bekomm. Also dann heißt das, dass ich die Tage als Rufbereitschaft zusätzlich zu meinen regulären freien Tagen bekomme? 

0

das halten die betriebe da unterschiedlich. bei uns ist es so, das die  rufbereitschaft mit 1€/stunde vergütet wird. wären dann je tag 24€. wir man nicht angerufgen bleibt es dabei. wird man angerufen wird die zeit wo man was macht als normale arbeitszeit bezahlt und zählt zusätzlich als überstunden die man wieder freinehmen kann

Aber gilt das dann als freier Tag? Mal angenommen, man hat in einem Monat 21 Arbeitstage und 9 freie Tage. Kann dann die Rufbereitschaft auf die 9 freien Tage fallen?

Weil im Grunde wäre das ja dann kein richtiges Frei. Man muss ja trotzdem erreichbar sein. 

0
@peace1187

das ist bei uns freiwillig. es zählt als freier tag. die zeit wo man was zu tun hat wird aber dann bezahlt und als freizeit später gewährt.

0

Was möchtest Du wissen?