Zählt Fisch beim Fasten auch noch zu Fleisch oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Fisch kannst du ruhig essen. Zumindest was das religöse Fasten der Katholiken angeht.

Die Behauptung, dass Fisch kein Fleisch ist stammt von den Mönchen im Mittelalter, denen die Fasterei gehörig auf den Magen schlug aber vorallem auf den Keks ging. Deshalb haben sich einige Schlauköpfe unter ihnen spitzfindig enfallen lassen, dass Fisch kein Fleisch ist und deshalb auch in der Fastenzeit gegessen werden kann.

Denen ging es also nicht um eine exakte Einordnung von Fisch und (Säugetier)Fleisch, sondern ums Austricksen iherer eigenen Regeln.

fasten sollte eigentlich pflanzlich essen bedeuten, die menschen haben daraus das gemacht, was sie eig. wollten: weiter fleisch essen, denn fiesch ist fleisch von diesem tier...in anderen sprachen gibt es kein anders wort für fischfleisch, fleisch ist fleisch...

Nein, bezieht sich beim Fasten eher auf Christen. Manche Christen halten Fisch für erlaubt, manche nicht. Das hat aber nichts mit Biologie, sondern mit willkürlicher Einteilung zu tun.

Manche(wenige) Vegetarier fühlen sich berechtigt, Fisch zu essen. Das ist gut für ihre Gesundheit, aber nicht für ihre Glaubwürdigkeit.

Am Karfreitag bsw ist den gläubigen Katholiken Fleisch verboten,Fisch aber erlaubt.Demnach wird Fisch,so denke ich,auch eine Fastenspeise sein

so weit ich weis darfst du fisch essen

Fisch darf man in der Fastenzeit essen, hier in Niederbayern gibt es sogar extra ne Fischwurst dafür.

Nein Fisch ist und Fleisch ist Fleisch. Kannst Fisch essen.

Hallo, eindeutige Antwort: Fisch ist im üblichen Sprachgebrauch kein Fleisch.Ich bin Metzgermeister.Gruß Peter

nein fisch darf man essen

Ich glaub, man darf Fisch noch essen....

Was möchtest Du wissen?