zählt es als selbstverteidigung wenn ich einen dieb im garten zusammenschlage?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Festhalten darfst du ihn und sogar dafür irgendwo bis zum Eintreffen der Polizei einsperren, das ist dann die Festnahme durch jedermann. Das zusammenschlagen und den Pfefferspray würde ich nur benutzen wenn er dich angreift und du dich verteidigen must. Denn sonst bist du ganz schnell wegen Körperverletzung dran, auch wenn er klaut. Denn Unrecht und Unrecht geben kein Recht ;)

Also mathematisch wäre das aber falsch ;) denn eine -Zahl + eine -Zahl, genauso wie eine +Zahl + eine +Zahl ergeben immer eine +Summe, demnach wäre Unrecht + Unrecht = Recht :D oder liege ich da falsch :D

0
@ErbseNrOne

Warst Du auf einer Baumschule?

Du liegst so derartig falsch, dass es schmerzt.

Lediglich die Multiplikation negativer Zahlen ergäbe eine posive Zahl.

Die Addition mit Sicherheit nicht. Wäre doch auch zu schön, dass wenn ich bei mehreren Gläubigern Schulden hätte, daraus ein Guthaben entstünde ;-)

6

Hallo,

erstmal: Lass es. Du weißt nie wie die andere Person drauf ist und va wie sie sich in einer kritischen Situation verhält - oft geht das "überwältigen" böse aus, d.h. er kann eine Waffe tragen und in Panik tatsächlich verwenden, etc. Ruf die Polizei oder mach aus sicherer Entfernung eine klare Ansage,

Desweiteren ist es zwar Notwehr, aber hierzu gehört auch immer die Angemessenheit. z.B. wird kein Richter einen Angriff mit Waffen (Schlagstock oder Pfefferspray) gutheißen wenn es um ein paar Früchte geht... besonders muss erst ein rechtswidriger Angriff (oder Versuch) nachgewiesen werden! Auch darfst du eine zivile Festnahme durchführen, was sich aber auch schnell in Nötigung und Freiheitsberaubung ändern kann...

Ergo: LASS ES, ruf die Polizei und regel es so.

Nein, ist nicht richtig. Du dürftest ihn außer Gefecht setzen, wenn er eine Gefahr für dich darstellen würde. Aber tut er ja nicht, wie du sagst. Du darfst ihn festhalten und warten, bis die Polizei ihn abholt. Oder du gehst gar nicht erst raus und rufst sofort die Polizei. Ist um wenigsten gefährlich.

Nein, das ist so natürlich nicht richtig, da dir mildere Mittel zur Abwehr der Gefahr zur Verfügung stehen ;) Ggf. erfüllst du sogar schwerere Straftatbestände als der potentielle Dieb.

Guten Morgen,

zuerst einmal vorab: mit 15 Jahren solltest du weder Pfefferspray besitzen, noch benutzen. Ein solches Abwehrmittel ist für dein Alter nämlich gar nicht freigegeben bzw. zugelassen!

Im Prinzip zählt das Klauen von Früchten, wie du es hier beschreibst, zu Bagatellstraftaten. Wenn du den Täter überwältigst bzw. zusammenschlägst, machst du dich ganz sicher strafbar und es ist von keiner Notwehrsituation mehr auszugehen.

Hast du keine Eltern, die sich darum kümmern? Eigenes Handeln kann hier auch sehr schnell gefährlich für dich werden!

Warum bleibst du nicht einfach im Haus, fotografierst den Täter bspw. bei der Tat und rufst sofort die Polizei?

Gruß aus Mainz

ich würde ihm festhalten bis die bullen kommen und ihm nehmen und in ein zimmer einsperren und was die anderen gesagt haben kkann ich dir nur empfehlen denn selbsverteidigung kannst du auch nur machen wenn er dich schlägt droht und so weiter ich würde auch meinen vater holen

Du kannst ihn anzeigen aber auf keinen Fall verletzen!!

In Notwehr darf man im Zweifel auch jemanden verletzen.

1

Nein das ist nicht richtig so. Mach ein Foto von ihm und gib es der Polizei - zeig ihn an. Aber mir wäre das an deiner Stelle sowas von egal :D

Nein, lass dir was anderes einfallen.....ihn erschrecken...er soll in einen Wassereimer treten.....irgendsowas...dann habt ihr noch was zum Lachen....Gewalt finde ich an dieser Stelle fehl am Platz....

wenn es dir echt ernst ist, dann droh erst mal mit Anzeige wegen Hausfriedensbruch...oder ruf jetzt die Polizei an und die sollen da vor deinem Garten auf ihn lauern...und den Rest erledigen...

und du, geh in einen Boxclub oder so da kannst du deine Aggressionen loswerden...

nein das ist keine notwehr, das ist körperverletzung.

Das kann eine durch Notwehr gerechtfertigte Körperverletzung sein.

0
@jurafragen

und in wiefern ist es gerechtfertigt jemanden zusammenzuschlagen, wenn dieser dich nichteinmal bedroht hat?

0
@masterNNI

Insofern, als aus der ex-ante-Sicht des Opfers des Einbruchs damit gerechnet werden muss, dass der Einbrecher sich erheblich wehrt und eine Waffe oder ein gefährliches Werkzeug mitführen könnte.

0
@jurafragen

das rechtfertigt nicht ihn zusammenzuschlagen. Wenn ich weis wie ich ihn mit 2 schlägen k.o. bekomme ok, aber minutenlang auf ihn einzuschlagen ist nicht gerechtfertigt.

0

Ich weiß, Raub ist Raub. Aber wegen Früchten jemanden zusammenschlagen?

Was Du da vorhast ist schlichtweg eine Straftat.

Man kann Diebe auch mit Licht (Taschenlampe) oder mit Hilferufen verjagen.

Ein Hund kann auch hilfreich sein.

Man darf die Diebe auch einfangen und man darf den Angriff mit dem mildesten erfolgversprechenden Mittel beenden.

2

Eig nicht kannst aber eine erfinde Gesichte ausdenken wie er wollte mich schlagen:D

Ich würde das Pfefferspray nur benutzen, wenn er stärker ist. Ansonsten reicht es, wenn du ihn verprügelst.

Dann freu Dich mal auf die Körperverletzungsanzeige...

0
@RainerB76

Wenn er dein Grundstück einfach so betritt und sogar die Dreistigkeit hat, was zu klauen ist das schon ein gerechtertigter Angriff, denn Einbruch und Diebstahl sind ebenfalls verboten. Und wieso sollte ich mich auf eine Körperverletzungsanzeige gefasst machen? Oder werde ich jetzt etwa angezeigt...?

0
@Gunshot

Eine Anzeige ist lediglich die Mitteilung eines Sachverhalts an die zuständige Strafverfolgungsbehörde.

In einem solchen Fall ist eine Anzeige (durch wen auch immer) nicht unwahrscheinlich. Viel wichtiger ist aber, was am Ende dabei herauskommt.

0
@Gunshot

Du hast geschrieben: Ansonsten reicht es, wenn du ihn verprügelst. - Darauf hin könntest Du angezeigt werden. Bist Du begriffsstutzig oder willst Du mich provozieren? Ein Diebstahl ist nicht erlaubt, ja stimmt, Köperverletzung aber auch nicht. Es ist kein gerechtfertigter Angriff, da keine Notwehr vorliegt.

0

nur wenn er dich angreift, sonst ist es vorsatz bei dir und der ist strafbar...

Das ist nicht zutreffend. Ein Grundstück zu betreten um dort zu stehlen ist ein notwehrfähiger Angriff.

1
@jurafragen

nach deiner darstellung dürfte man dann gleich schiessen, dem ist es aber nicht so...

0
@amidon

Nein, ich habe nur geschrieben, dass wann ein notwehrfähiger Angriff vorliegt.

Zulässige Notwehrhandlung ist nur das mildeste erfolgversprechende Mittel. Das kann im Einzelfall auch ein Schuss sein.

0
@jurafragen

Ein Grundstück zu betreten um dort zu stehlen ist ein notwehrfähiger Angriff.>

was nun, notwehrfähig oder nicht?

0
@amidon

Natürlich.

Nur ist in Notwehr nicht jedes Mittel zulässig, sondern nur das mildeste erfolgversprechende Mittel um den Angriff zu beenden. Dieses Mittel muss auch geboten sein.

Einen Obstdieb vom Baum zu schießen kann das mildeste erfolgversprechende Mittel sein, ist aber, wenn die mögliche Beute allenfalls in ein paar Äpfeln besteht, ausnahmsweise nicht geboten, da hier ein krasses Missverhältnis besteht, dass von der Rechtsordnung nicht mehr toleriert wird. Wenn die Beute deutlich höher ist oder der Schuss bewusst daneben geht, dann sieht das anders aus.

0
@jurafragen

damit hast du eine 180° drehung ggü. deiner erstinterventionn vollzogen...

0

Was möchtest Du wissen?