Zählt eine Standesamtliche Heirat auch für die Kirche wenn niemals eine kirchliche Trauung vollzogen wurde?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Genau. Wenns dir nur darum geht, dass alles mit Finanzen, Erbe etc. geklärt ist, dann brauchst du keine kirchliche Trauung.

Aber viele machen beides, weil sie das romantischer finden. 

Im kirchlichen Sinne gilt auch die standesamtliche Trauung.

Seit 1876 zählt nur die standesamtliche Trauung für die beiden Kirchen.

Wenn man nur standesamtlich heiratet, ist man im kirchlichen Sinne nicht verheiratet. Dennoch kann man nur kirchlich heiraten, wenn man vorher standesamtlich geheiratet hat. Insofern ist das paradox. So wie viele Dinge in der katholischen Kirche.

Die standesamtlich Trauung ist die einzige, die zählt. In der Kirche wird bestenfalls eine schöne Zeremonie abgehalten.

Für die katholische Kirche zählt nur eine "kirchliche" Trauung nicht für alles...

Was möchtest Du wissen?