Es gilt dann als Arbeitszeit, wenn es mit deiner Arbeit zu tun hat und nicht wenn es

"während der Arbeitszeit stattfindet" < was auch immer sowas bedeuten soll, denn die Arbeitszeit der meisten Menschen variiert auch mal um eins zwei Stündchen. Das wäre ja gelacht, wenn die Überstunde keine Arbeitszeit mehr ist.

Auch wenn du, wie ich gelesen habe, eine Stunde früher antanzen musst, würde ich das als Arbeitszeit verbuchen. Es ist ein relevantes Gespräch für die Arbeit. In der BWL wo man die Arbeitszeit berechnet, nennt man sowas "sachliche Verteilzeiten".

ja es geht darum das sie mir meine stunden nicht richtig berechnen und ich ihm sagen muss das ich schwanger bin.. also ist es arbeitszeit oder? hat mich nur interessiert weil er sagt es sei keine! aber vielen dank :)

0
@vanni2604

Noch mal: Sobald du mit deinem Chef über deine Arbeit (Arbeitszeit, Schwangerschaft, Gehalt, Aufgaben, Zielvorstellungen, usw.) ist das als Arbeitszeit zu verbuchen. Auch wenn er sagt es sei keine, es ist Arbeitszeit. Also, du kommst ja wohl nicht zum Spaß zu ihm, um dann Twister zu spielen. Es geht um Arbeit, also ist es Arbeit.

0

Jein.

Wirst Du während der Arbeitszeit zum Gespräch gerufen - ja.

Möchtest Du nach Dienstschluß Gehaltsverhandlungen führen - nein.

geht um meine stunden die sie falsch berechnen 

0
@vanni2604

Ich glaub du solltest die Firma wechseln. Wenn sie dir diese Zeit nicht bezahlen wollen, obwohl es eindeutig um Dinge geht die aus dem Arbeitsverhältnis entstanden sind, dann wäre ich nach dem Gespräch gleich beim Bombenleger meines Vertrauens.... oder beim Arbeitsgreicht.

ttstst nicht zu fassen!!!

0
@Grautvornix

Dem kann ich nur NACHDRÜCKLICH zustimmen.

Leute lasst euch doch nicht veräppeln.

Was soll das denn überhaupt heißen, wenn es "während der

Arbeitszeit stattfindet"? Wenn ich am WE frei habe, und mein Chef mich
trotzdem anruft und mir sagt ich muss für Montag noch eine Präsentation
vorbereiten, dann verbuche ich das unter Homeoffice, auch wenn ich es in
der eigentlich "regulären" Freizeit gemacht habe.

Und wenn mein Chef mich Montags eine Stunde früher ins Büro bestellt,
weil er mit mir meinen Dienstplan besprechen will, dann fängt mein Tag
eben eine Stunde eher an, aber ich verbuche das doch nicht als
"Freizeit" nur weil ich normalerweise erst um 8 anfange und nicht um 7.

1

ja, wenn es im büro stattfindet schon.. wenn es in der freizeit stattfindet natürlich nicht ;)

Was möchtest Du wissen?