Zählt die Steuerkette zum Motor?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also,ich bin Service-Mechaniker und sage Ihnen definitiv die Steuerkette gehört zum Motor!Bei anderen Modellen ist es der Zahnriemen. Eine Steuerkette hält in der Regel wesentlich länger als ein Steuerzahnriemen. Wenn Sie ein Jahr Garantie auf den Wagen haben (besser wären Km) dann muss der Händler dies sicherstellen,daß Sie ein Jahr ohne Kettenwechsel hinkommen oder Sie auf den fälligen Wechsel aufmerksam machen!Normalerweise befindet sich am Motor auch ein Zettel wann der letzte Wechsel war oder fällig wird.Fehlt dieser Hinweis haben Sie ja gar keinen Anhaltspunkt wann der Wechsel fällig wird!Es kann auch ein anderer Schaden vorausgegangen sein was die Kette zerstört hat(Kolbenklemmer /Stirnradbruch o.ä.) Eine Fachwerkstatt kriegt dies raus.

Ist die Steuerkette oder der Zahnriemen gerissen? Steuerketten halten normalerweise ein Autoleben lang. Wenn die reißt, kann man nicht von normalem Verschleiß sprechen. Da würde ich den ADAC als Gutachter einschalten. Wenn es allerdings ein gerissener Zahnriemen ist, und das vorgeschriebene Intervall zum Austausch (meist alle 100.000 km) nicht eingehalten wurde, dann bleibt ihr auf dem Schaden sitzen.

Beide Teile sind eindeutig Motorenteile. Denn ohne sie würde er nicht laufen.

Auf die technischnDetails brauche ich nicht einzugehen, darüber steht alles bereits da. Ich würde die zuständige Kfz.-Schiedsstelle anrufen.

die steuerkette ist die verbindung zwischen nocken- und kurbelwelle und gehört definitiv zum motor.

Was möchtest Du wissen?