Zählt die Pause zu der Arbeitszeit?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Pause zählt nicht zur Arbeitszeit.

Es gibt auch gesetzliche Pausenzeiten, die du einhalten musst. Am besten besprichst du mit deinem Ausbilder, wie das dort genau geregelt ist.

Die Pausen gehören nicht zur Arbeitszeit. Du musst also insgesamt 8 Stunden arbeiten und hast dazwischen eine halbe Stunde Pause.

Auf die Pause darfst du auch nicht verzichten. Auch darf dich dein Arbeitgeber nicht auffordern, die Pause durchzuarbeiten.

Das ist im Arbeitszeitgesetz geregelt:

Arbeitszeitgesetz (ArbZG)

§ 4 Ruhepausen

Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden.

Wenn du noch minderjährig bist, musst du sogar eine ganze Stunde Pause machen.

Grundsätzlich wurde ja schon alles beantwortet- ich will aber noch ergänzen, dass du nicht in jeder Branchen eine 40 Stunden Woche hast und die Arbeitszeiten auch unterschiedlich pro Tag ausfallen können. Manche Betriebe würden z.B. in deinem Beispiel auch täglich bis 17 Uhr arbeiten und dann z.B. dafür Freitags deutlich eher Schluss machen. Oder gerade im Handel werden z.B. oft auch die ganzen 6 Werktage ausgenutzt- es wird also auch ggf. Samstags gearbeitet. Das alles muss aber ganz genau in deinem Ausbildungsvertrag stehen.

Was möchtest Du wissen?