Zählt das verfugen der Dusche als Schönheitsreparatur bei Auszug?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Richtigerweise zählt zum pfleglichen Umgang der Mietsache, entweder direkt nach nach dem Duschen die Glaswände abzuziehen oder regelmäßig zu reinigen. Andernfalls stellen Kalkflecken einen Mangel dar, den der Mieter/Nutzer zu beheben hat.

Nun käme es darauf an, ob ihr diesen angeblich bei Einzug bereits vorhandenen Mangel als solchen beweisen könnt oder nicht: Steht er weder im Übernahmeprotokoll noch gäbe es schriftliche Aufforderungen der Mängelbeseitigung, fällt er leider euch zu.

Entweder man beauftragt innerhalb einer gesetzten, angemessenen Frist einen Fachmann mit Instandsetzung oder bliebe auf der Rechnung des VM bzw. einer Kautionskürzung sitzen, die der VM dafür verlangt.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das hat mit Schönheitsreparatur nix zu tun. Derartige Sachen sind Instandhaltung. Der Vermieter ist gesetzlich verpflichtet, die Mietsache in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu erhalten.

Verschlechterung oder Abnutzung der Mietsache sind mit der Miete abgegolten (bei vertragsgemäßem Gebrauch).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abwarten und Tee trinken!

Euer ehemaliger Vermieter muss euch zunächst auffordern, dass ihr das beseitigt/behebt!

Schaut ob ihr euch hierzu bereits durch das Übergabeprotokoll verpflichtet habt!

Macht der Vermieter dieses nicht und schickt euch ne Rechnung, hat dieser sich nicht an die gesetzlichen Vorgaben gehalten und kann von euch kein Geld dafür fordern!

Vielleicht sind hier noch Tipps für euch:

https://www.das.de/de/rechtsportal/mietrecht/auszug-mietwohnung/uebergabe-mietwohnung.aspx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michaeldrbig
01.07.2017, 16:42

Gestern hat die Schlüsselübergabe ja schon stattgefunden, daher haben wir keine Möglichkeit die Mängel zu beheben..

0

Was möchtest Du wissen?