Zählt das als svv oder Suizidversuch oder ähnliches?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Selbstschädigendes Verhalten mit Todesfolge..

Selbstschädigendes Verhalten kann viele Arten annehmen und muss nicht nur Selbstverletzend sein, sondern eben auch soetwas wie du es beschreibst oder riskantes Verhalten wie mit dem Auto rasen u.ä.

Wenn es natürlich in der Absicht geschieht zu sterben würde es Suizid sein.. Ich denke das kann man nicht so genau eingrenzen.

Es gibt eine unumstößliche Gewissheit in meinem Leben:

Ich werde sterben.

Aber gerade diese einzige Gewissheit wird mit irrsinnigem Aufwand von uns Menschen verdrängt.

Doch das Verdrängte durchbricht mit Krankheiten und Schmerzen die Schwelle zum Bewusstsein.

Die Annahme von Krankheit und Schmerz ist auch die Annahme von Botschaften des Lebens an uns.

Ivan Illich fand für einen Aufsatz den Titel:

"UND FÜHRE UNS NICHT IN DIE DIAGNOSE, SONDERN ERLÖSE UNS VON DEM STREBEN NACH GESUNDHEIT"

http://www.pudel.uni-bremen.de/pdf/Illich98dt_Und_bol.pdf

Den Entschluss eines Menschen zu missachten, dem Prozess des Lebens zum Tod seinen Lauf zu lassen, ist für mich eine fürchterliche Menschenrechtsverletzung.

Der Mensch hat das Recht seinen eigenen Tod zu sterben und nicht den, den Mediziner zulassen, nachdem sie dem Menschen das Prädikat „AUSTHERAPIERT“ verabreicht haben.

Den in mir sich vollziehenden Lebensprozess anzunehmen ist kein selbstschädigendes Verhalten.

Wer das behauptet macht die Mediziner zu den „weißen Göttern“, billigt ihnen das Recht zu, über Leben und Tod zu entscheiden.

In meinem Sterben und Tod erfüllt sich auch mein Leben.

Dem Menschen dieses Recht zu nehmen heißt ihm die Würde zu nehmen.

Dem Menschen dieses Recht zu nehmen heißt ihm die Würde zu nehmen. Das könnte direkt von meiner Mutter stammen. Zu Lebzeiten war es für sie nicht erträglich, auch nur an die Auswüchse der Apparate-Medizin zu denken. Für mich persönlich nachträglich ein kleiner Trost. Liebe Grüße von Thomas

1

Hallo Ryooj22,

nachdem ich dir meine persönliche Überzeugung mitgeteilt habe, kamen mir Zweifel:

Habe ich mit meiner Antwort deine persönliche Fragestellung unbeachtet gelassen?

Es könnte ja sein, dass dich Suizidgedanken umtreiben und dass du überlegst, ob du einen natürlichen Tod vortäuschen kannst, um deine Angehörigen zu schonen.

Wenn das zutreffen sollte, dann brauchst du dringend Hilfe.

So ein Gedanke wäre ein fürchterlicher Selbstbetrug. So ein Gedanke sollte dich zu der Überzeugung bringen, dass du dringend mit deinen Eltern, deinen Angehörigen über deine Suizidgedanken sprechen musst.

Ein Suizid kann nicht verheimlicht werden. Du würdest deinen Nächsten fürchterliches Leid zumuten.

Und wenn du aus irgendeinem Grund das Gespräch mit Angehörigen nicht möglich ist, dann suche Hilfe bei Menschen deines Vertrauens. Du kannst auch Hilfe über diesen Link bekommen.

https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/fuer-betroffene-und-angehoerige/

2

Das wäre quasi eine Art Suizid
Obwohl ich selbst in Form einer Patienten Verfügung festgelegt habe das fällst ich durch einen Motorradunfall oder ähnliches Lebenserhaltende Maßnahmen über Maschinen im Krankenhaus versorgt werden muss das nach 2 Monaten ohne Besserung die Maschinen abgestellt werden
Weil ich einfach nicht ewig vor mich hin vegetieren möchte

Wo ist Feddie Mercury beerdigt und hat er doch ein Kind mit Mary Austen gehabt?

Guten Tag, weiß das zufällig jemand, wo denn Freddie Mercury wohl beerdigt wurde? und es gibt alte Videos auf Youtube, die ihn früher zusammen mit seiner Freundin Mary Austin zeigten und sie hatte ein kleines Kind auf dem Arm damals und heute müsste das Kind über 23 Jahre alt sein. Weiß es doch zufälig jemand, ob nicht doch Freddie Mercury der Vater ist des Kindes und wo lebt denn Mary Austen heute? Wieso kann jetzt nach einem Tod 23 Jahre später noch mal im November eine neue CD mit angeblich noch nie veröffentlichten neuen Songs von ihm raus kommen? Weiß das jemand? Was man so wissen kann aus den Büchern über ihn und aus Youtube weiß ich schon, aber die obige Frage wird nirgends beantwortet. Viele Grüße Asta

...zur Frage

Rennmaus-Tod-Frage

Hey,

also es geht um meine Rennmaus (ist leider schon gestorben).

und zwar hab ich mich gefragt, ob sie einen natürlichen Tod gestorben ist oder ob es irgendeine Krankheit die ich nicht bemerkt habe.

Man muss dazusagen, dass sie schon 3 1/2 Jahre alt war. Das hat sich auch bemerkbar gemacht, da sie nicht mehr ganz so schnell war wie die anderen. Von außen habe ich gar nichts bemerkt. Sie hatte keine Trüben Augen oder struppiges Fell.

Dann hab ich eines morgens die Terrarientür aufgemacht und hab mich schon gewundert, warum sie nicht gleich kommt, da sie eigentlich schon sehr zahm war. Dann hab ich mal das Häuschen hochgehoben und nachgesehen. Da lag sie dann, auf die Seite gewälzt und schon etwas mit Streu bedeckt. Ich hab erstmal einen riesen Schock gekriegt. :'(. sie hat noch geatmet und die Augen waren nur noch kleine Schlitze. hab sie dann erstmal auf meine Hand genommen und beobachtet. Ich war da alleine daheim weil Ferien waren und meine Eltern in der Arbeit, also hätte mich auch keiner zum TA fahren können. Ich hab sie dann erstmal in die transportbox gelegt und dann ist sie nach einer viertel stunde gestorben. :((

Sieht so ein natürlicher Tod aus?! Wenn ja bin ich beruhigt, da sie ja dann nicht leiden musste...oder?!

...zur Frage

Duales Studium - soziale Arbeit für psychisch Kranke und Suchtkranke, aber selbst krank

Hallo, in einem Jahr mache ich mein Abi und schon seit 6 Jahren ist mein Traumberuf Kinder-und Jugendlichenpsychotherpeutin zu werden. Ich habe die duale Hochschule in Baden-Würtemberg gefunden und die hat einen Studiengang für soziale Arbeit für psychisch Kranke und Suchtkranke. Man studiert und arbeitet z.B. in einer Psychiatrie im 3-Monats-Wechsel. Das wäre perfekt, weil ich unbedingt etwas praxisbezogenes machen möchte. Hat jemand Erfahrungen damit? Ist ein duales Studium sehr schwer? Das Problem ist außerdem, dass ich selbst gerade Probleme habe und bin jetzt seit 2 Wochen in psychotherapeutischen Behandlung wg Essstörung, svV und Suizidgedanken. Nicht gerade die beste Herausforderung, doch wenn ich wüsste, dass das kein Hinderniss bedeutet, dann würde ich meinen Traumberuf als Ziel setzten und gegen die Krankheiten noch mehr kämpfen. Was meint ihr? Ist es ein großes Hindernis? Kann ich es schaffen? Vielen Dank

...zur Frage

Wozu gibt es überhaupt den Tod?

Es gibt so viele Menschen die es einfach nicht verdient haben zu sterben...sei es an Medikamenten (z.B Michael Jackson der an einer Überdosis gestorben ist),Menschen die getötet wurden,an einem Unfall ums Leben kamen oder auch eben am natürlichen Tod...wozu?Das Leben ist viel zu kurz...

...zur Frage

Wieso Dauert es einen Monat bis zur Beerdiggung

Hallo Meine Oma ist Gestorben aber sie wird erst 1Monat Später Beigesetzt Ich weiß nicht woran sie Gestorben ist aber sie war sehr Alt und ich gehe mal von einen Natürlichen Tod aus deswegen gehe ich mal nicht von einer Obduktion aus Weiß wer warum das so lange dauern kann

Danke

...zur Frage

Leichenstarre aus chemischer Sicht?

Guten Abend,

in unserer Familie ist vor kurzem ein Mitglied eines natürlichen Todes gestorben. Nach dem Tod eines Menschen tritt ja die Leichenstarre ein. Aber welche chemischen Prozesse sind dabei im Gange, welche Reaktionen finden statt, welche Stoffe sind beteiligt.

Danke im Voraus für die chemischen Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?