Zählt Bafög ein Teil der 60.000€ teuren Pilotenausbildung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, garantiert nicht.

Die jeweilige Gesellschaft bei der man sich ausbilden läßt vermittelt einen Kredit zur Finanzierung und man zahlt es einfach später aus seinem Einkommen.

Die Kosten sind als vorweggenommene Werbungskosten abzugsfähig, führen zu Verlusten aus nichtselbständiger Arbeit udn mindern damit im ersten, oder in den ersten zwei Jahren der Tätigkeit die Steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das ist eine der typischen Fragen, auf die Du nur dann die richtige Antwort bekommst, wenn Du Dich mit der Arbeitsagentur in Verbindung setzt. Oder lässt Du die Gelegenheit für einen Crosscheck verstreichen und verlässt Dich lieber auf die hier gegebenen Antworten? Falls ja, brauchst Du es auch mit einer Bewerbung nicht versuchen. Fakten immer gegenchecken!

Außerdem kannst Du auch den Erwerb der Berufspilotenlizenz mit einem Studium kombinieren und dann sieht die Sache wohlmöglich wieder ganz anders aus. Es gibt diverse Hochschulen, die so eine duale Ausbildung anbieten. Auch hier ist Eigenrecherche angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz sicher nicht !!

BAFÖG dient nicht der Finanzierung von Ausbildungsgebühren, sondern soll einen Beitrag zur Sicherung des Lebensunterhaltes für Schüler und Studenten leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?