Zählerstand, Stromverbrauch

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

entweder hat dein vormieter sich mit an einem anderen zähler angeklemmt, oder euer zähler ist defekt, sei es duch eine manipulation oder einfach so... soll auch vorkommen...

ich würde auf jeden fall mal folgendes machen:

WENN ihr eine zählervorsicherung (sicherungen unter dem zähler) habt, dann schalte sie ab, dann müsste in eurer bude alles dunkel sein. wenn nein, hast du's ...

an sonsten solltest du mal den zähler überprüfen, in dem du eine definierte last dran hängst.

mit der formel

3600 / q / P

kannst du wenn du eine bekannte last dran hast, ganz einfach ausloten ob der zähler genau geht...

q steht dabei für die zählerkostante (umdrehungen je kwh) das steht ach so auf dem zähler (U/kW) bei den meisten drehstromzählern ist das ein wert von 75 oder 96

P steht für die angeschlossene Leistung in Kilowatt!

sagen wir mal eure messlast ist ein heizlüfter mit 2000 watt und der zähler hat 75 UkW dann sollte die scheibe für eine Runde etwa 24 Sekunden brauchen...

im zweifelsfall kannst du dich ja auch mal an den energieversorger wenden. würde ich auch unbedingt machen, nicht dass irgendwann von anderer seite aus der verdahct laut wird, dass ihr geschummelt habt...

lg, Anna

Ist die Differenz des Zählerstandes (also ca. 700) der Wert, den ich mit dem kwh Preis multiplizieren muss?

Ja. 700 kWh im Jahr bei 4 Personen, Aquarium etc. kann allerdings nicht sein. Die abgelesenen 3700 kWh wären da schon realistischer. Irgendwas stimmt da nicht.

der Wert, den ich mit dem kwh Preis multiplizieren muss?

Ja, was denn sonst? Auf den Zählern ist nach meiner Erinnerung hinter der Zahl immer ganz deutlich die Maßeinheit kWh zu lesen. Also hast den Angaben zufolge 700 kWh verbraucht, das kostet z.B. bei 0,28 €/kWh 196 €. Reicht das nicht? Bei einem Vierpersonenhaushalt wird das aber kaum reichen für ein ganzes Jahr.

Genau darum ja meine Frage, ich bin der Meinung dass das nicht sein kann... Und weil der Verbrauch auf den ersten Blick so gering erscheint, hier meine Frage ;)

1
@bomboocha

Mich irritierte die Frage,

bedeutet das, dass wir weniger als 1 kwh verbrauchen?? 

Schließlich habt Ihr ja nicht "weniger als 1 kWh" verbraucht, sondern 700 kWh. Das reicht aber statistisch bei einem Vierpersonenhaushalt für knapp 2 Monate und nicht für ein Jahr. Dafür habe ich keine Erklärung. Über kleine Stromrechnungen würde ich mich mich aber immer freuen und nicht sorgen.

0

Vielen Dank für die schnellen Antworten! Ich bin mir sicher, dass ich den richtigen Zähler abgelesen habe (es steht ein Schild für jedes Stockwerk oben drüber). Und ja, mir kommt das auch sehr gering vor, da der Stromanbieter von 1500 ausgegangen ist (bei vertragsabschluss, war ein standardwert den man anhand personenzahl ermitteln konnte). Ich war auch NOCH mal unten und hab mich vergewissert... sehr seltsam. Aber wie gesagt, danke für die Antworten, das hilft mir für's erste weiter :) Ich werde morgen den Anbieter mal kontaktieren, nicht dass man uns manipulation oder was auch immer unterstellt, das hätte ich gern geklärt.

letzter Zählerstand bei Abrechnung oder Wechsel abzüglich aktuellen Zählerstand ergibt den Verbrauch in KWh, dann mit Preis multiplizieren (je nach Tarif) und Du hast es.

Könnte es sein, dass im Laufe des letzen Jahres die Zähler ausgetausch wurden?

in deinem Falle hast du 700 kWh verbraucht. Das ist aussergewöhnlich wenig. Bist du sicher das du den richtigen Zähler abgelesen hast?

Der Zähler IST normalerweise schon in der Einheit kWh. Das heißt du hast 700 kWh verbraucht.

Aber auch das ist schon extrem wenig. 4 Personen Haushalt hat normalerweise etwa 3000 kWh pro Jahr. Ich wurde jetzt mal noch einen Monat mal beobachten.

Aber zu deiner Frage: Verbrauch mal preis + Grundgebühr

Also ja 700 * preis + Grundgebühr

Was möchtest Du wissen?