Zählen Passivwerte bei der MPU?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja durch häufiges Passivrauchen kann es durchaus sein das der Test negativ ausfällt. Lies hierzu mal http://www.drugcom.de/topthema/januar-2011-bekifft-durch-passivrauchen/ Punkt "Führerscheinentzug durch passives Kiffen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spugy
25.05.2016, 07:52

Du meinst wohl, der Test in seinem Fall *Positiv* auf THC ausfallen wird... *Negativ* würde bedeuten, dass er nichts im Blut/Urin hätte

0

Spot1978 hat recht. Solltest deine Kumpel mindestens eine Woche davor bitten aufzuhören in deiner Gegenwart zu kiffen (besser wäre so früh wie möglich). Wenn es wirklich deine Kumpel sind, werden sie das dann auch machen.

Peace

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?