Zählen Fächer wie zB Ethik in den Abiturdurchschnitt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Definitiv ja. Allerdings musst Du davon vier Kurse belegen und brauchst in Nds. davon nur zwei einbringen in die Abinote. Du kannst aber auch alle vier einbringen. Darum sind Ethik, Philosophe, 'Werte und Normen' und Religion Fächer, die sehr gerne dazu benutzt werden, den Zensurenschnitt zu verbessern.

Danke! Meinst du mit vier Kursen, die vier Halbjahre von einem Fach ?

0

Dass man in Deutschland für bestimmte Studienfächer einen bestimmten Notenschnitt braucht, ist ein nicht auszurottendes Gerücht!

Tatsächlich werden in Deutschland bei zulassungsbeschränkten Studienfächern im Falle eines Bewerberüberhanges (mehr Bewerber als vorgeplante Studienplätze) Auswahlverfahren durchgeführt nach Abitur-Durchschnittsnote und nach Wartezeit. Dabei werden die Bewerber nach entsprechenden Ranglisten ausgezählt. Bewerber mit besserer Note oder mehr Wartezeit sind auf den beiden Ranglisten weiter vorne, haben also größere Zulassungschancen. Dabei ergeben sich bei jedem Auswahlverfahren neue Auswahlgrenzen. Die Noten-Auswahlgrenze (d.h. die Note des als Letzter Zugelassener) liegt bei Zahnmedizin gewöhnlich im Bereich von etwa 1,2.

Bei diesen Auswahlverfahren zählt als Note ganz allein die auf dem Reifezeugnis amtlich ausgewiesene Durchschnittsnote mit einer Nachkommastelle. Damit reduziert sich Deine Frage allein darauf, wie sich diese Note zusammensetzt. Und das wissen vermutlich die Schullehrer am Besten.

Die Fächer zählen ja klar. Diese fallen nur nicht so stark ins Gewicht wie die geprüften4-5Fächer im Abitur

Was möchtest Du wissen?