Zählen eigentlich noch Ziele wie Kinder,Haus,Ehe oder nur noch Karriere?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r RuhrPottBunny,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Mit deiner Frage suchst du keinen Rat, sondern die Diskussion mit der Community und die gehört bitte ins Forum unter http://www.gutefrage.net/forum.

Herzliche Grüße,

Klaus vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis besteht aus 28 Abstimmungen

Sonstiges..... 39%
Ich schaffe beides. 35%
Ja das sind meine Ziele. 14%
Kinder sind eine Belastung 7%
Nein, ich möchte Geld verdienen. 3%
Ja, aber erst wenn ich 35 bin! 0%
Weiß noch nicht. 0%

23 Antworten

Ja das sind meine Ziele.

Wenn Du mal auf dem Sterbebett liegst, wirst Du Dich bestimmt nicht fragen, ob Du genug gearbeitet hast. Eine gute Ehe und Kinder ist das höchste Glück auf Erden - egal, ob Du zu viert auf 60qm oder 600qm lebst, liebst und wohnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RuhrPottBunny
12.10.2010, 14:36

Sehr schön formuliert!

0
Sonstiges.....

Das hängt von der Leistungsfähigkeit des Mannes ab. Verdient der gut und kann seiner Frau ein Leben mit Kindererziehung, Zweitwagen, Sportstudio, sozialverantwortlichen Ehrenämtern etc. erlauben, dann funktioniert die gute alte Ehe noch ausgezeichnet! Bei weniger starken Partnern, die Ihre Ehefrau auf Gedeih und Verderb zu Arbeit schicken müssen um darüber der Familie einen gewissen Pseudowohlstand zu ermöglichen da steckt Konfliktpotential.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RuhrPottBunny
12.10.2010, 14:40

Aber ist es nicht ein Irrglaube das immer der Mann arbeiten gehen muss?

0
Kommentar von michi024
12.10.2010, 14:41

schicken müssen? welche sicherung brennt denn bei dir? schon mal drüber nachgedacht das die meisten frauen arbeiten gehen WOLLEN weil sie sich nicht nur auf herd und kind beschränken lassen? du solltest dein weltbild mal deutlich optimieren

0

"wenn ich z.b meine Eltern reden höre, das früher das wichtigste war, früh Kinder zu bekommen und ein Haus zu bauen"

Wann genau soll das denn gewesen sein? Wenn du mit früher die 80er meinst, da war es auch nicht unbedingt anders als heute. Wenn du noch ein paar Jahrzehnte zurückgehst, waren Kinder nicht das Wichtigste, sondern das Normalste. Die Pille gab es noch nicht und als es sie endlich gab, durfte sie nur an verheiratete Frauen gegeben werden, die schon Kinder hatten.

Ich will damit sagen, die Menschen hatten früher gar keine Wahl und ich finde es wunderbar, dass man sie heute hat. Die schönste Zeit lag "früher" so zwischen 16 und 20. Heute liegt sie zwischen 16 und 30, das ist doch herrlich.

Ich bewundere alle Frauen, die hier Rot angeklickt haben, für Ihren Optimismus und wünsche gutes Gelingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
12.10.2010, 15:22

... nur wenn man mal die Vita der "roten Flecken" und deren Fragestellungen so durchliest, dann kommt man auf ein verblüffend anderes Ergebnis, das dann mit "ich schaffe Beides" absolut garnichts mehr zu tun hat. Vor Gratulation erst mal lesen und dann vieleicht umschwenken in Kondulation!

0
Sonstiges.....

Heute bleibt einem oft gar nichts anderes uebrig. Frueher gab es nicht diese hohe Arbeitslosigkeit, jeder hatte Arbeit und hat verdient, man konnte wirklich Familie, Haus usw als Ziel haben. Heute sieht es so aus, dass man das Geld oft gar nicht hat, um sich die alten ZIele leisten zu koennen.
.
Frueher haben Eltern und Kinder gemeinsam ein Haus gebaut und gemeinsam den Kredit abbezahlt, es gab Laufzeiten von 99 Jahren, was nichts anderes bedeutete, dass nach dem Tod der Eltern die Kinder weiterhin noch Schulden fuer das Haus abbezahlen. Aber das wurde durch steigende Loehne immer leichter.
Heute kann man sich das gar nicht mehr leisten. Nur Gutverdiener leisten sich das. Und mit Kindern ist es zumindest aehnlich. Wenn das Risiko Arbeitslosigkeit immer droht, will man dann fuer die Kinder Armut einplanen? Nein, man versucht eher, sich erst einmal durch entsprechende Karriere auf sichere Beine zu stellen, und dann erst an Kinder, Haus usw zu denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dummie42
12.10.2010, 14:46

9 Zeilen Unsinn.

99-Jahre-Kredite, ich lach mich tot.

0
Sonstiges.....

die Mischung machts!
Ich bin derzeit Mitte 20 und voll im Berufsleben. Mein Freund und ich möchten aber natürlich auch eine Familie gründen. Das dann mit etwa Ende 20 ;o)
Denn... im Moment verdiene ich selbst ganz ok, so dass wir für unser späteres Leben - also die Zukunft - erst mal sparen können, um es dann richtig zu genießem (selbst wenn er Arbeiten muss ;))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sonstiges.....

man sollte in einklang bringen, ein familienleben aufzubauen und sich um andere menschen zu kuemmern (wie auch immer man das tut). geld verdienen steht viel zu sehr im vordergrund. klar, man braucht geld zum leben, aber heutzutage konzentrieren sich alle nur noch darauf, moeglichst REICH zu werden und das ist albern. dabei gehen andere werte floeten. ich sag nur "ellbogen-gesellschaft"... ich find das nich schoen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sonstiges.....

Wir haben geheiratet und 3 Kinder, wir teilen uns Arbeit, Familie, Haushalt und alles andere. Es gibt keine alte Rollenverteilung, einer bleibt zu hause und der andere verdient das Geld. Beide sind gleichberechtigt.

Haus bauen wollen wir auch noch, aber das kostet sehr viel Geld und dauert deshalb noch ein bissi!

lg,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sonstiges.....

Mein ziel ist nicht berümt werden, ich möchte nciht reich sein, ich möchte jedoch meinen teil dazu beitragen dass die meinschheit nicht noch tiefer absinkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von semran
12.10.2010, 14:38

gut gesprochen!

0
Sonstiges.....

Hallo,

ich habe gerade neulich erst wieder in der Zeitung gelesen, dass Familie, Ehe und Kinder wieder schwer im Kommen sind.

Ich habe mit sonstiges gestimmt, weil ich den Eindruck habe, dass hier eher jüngere Leute angesprochen sind, ich aber mit fast 50 schon weit jenseits der 35 bin.

Ich bin verheiratet, habe ein Kind, eine Familie und ein Haus. Daneben bin ich auch berufstätig, denn nur mit einem Einkommen ist ja heutzutage kaum mehr auszukommen. Das würde ich aber nicht als Karriere bezeichnen und ich würde meinen Beruf auch jederzeit zu Gunsten der Familie aufgeben.

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
12.10.2010, 15:11

"...Ehe und Kinder wieder schwer im Kommen sind."

Leider wirklich nur schwer!
0
Sonstiges.....

Gott sei Dank hat heute jeder die Möglichkeit nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen zu leben. Es gibt hier keine richtige oder falsche Einstellung. Wichtig ist einfach, dass man das was man tut aus Überzeugung tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich schaffe beides.

Zwar aktuell noch nicht aber so ist der Plan! Erstmal arbeite ich noch ein paar Jahre an meiner Karriere und wenn ich mit ruhigem Gewissen sagen kann das ich ein gutes Standbein im Job habe möchte ich zusätzlich natürlich auch sehr gerne Kinder. UND ich möchte dann nicht nur in Teilzeit losgehen, ich sehe es an vielen Beispielen im Job und Freundeskreis das, mit guter Planung, beides möglich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi024
12.10.2010, 14:40

ach ja und warum ich so gegen teilzeit bin: sicherlich gehe ich auch des geldes wegen arbeiten aber eben nicht nur!!! ich gehe für mich arbeiten, als selbstbestätigung und weil ich schließlich hart für meine position im job gelernt und gekämpft habe

0
Sonstiges.....

ich möchte kinder und karriere. aber haus und ehe sind ein alter zopf der in der heutigen zeit uninteressant und antiquiert ist. von daher sind ehe und haus für meine lebensplanung absolut uninteressant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich schaffe beides.

Ich hätte später gerne eine Frau und ein Kind.. viel Geld brauche ich nicht unbedingt, genug zum Leben sollte aber da sein. Wenn die Frau auch noch arbeiten geht, läuft das schon :-) Ich freue mich schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich schaffe beides.

in der heutigen zeit überlegt man mehr ob job oder familie und die maeisten planen mehr. aber ich finde das man beides super machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich möchte Geld verdienen.

kinder werden überbewertet. und auch ein fester wohnsitz, sprich haus kaufen, ist eher nicht mehr "modern"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beerdealer
12.10.2010, 14:39

Was nützt Dir das ganze Geld, wenn Du zu Hause doch einsam bist? Was nützt Dir Geld, wenn Du krank bist und keinen hast, der nach Dir sieht oder für Dich da ist?

0
Kommentar von Orchidee1
12.10.2010, 14:59

Klar und dann als Rentner über die mickrige Rente klagen, da zu wenige Kinder da sind, die dann später arbeiten und diese erwirtschaften.

Und Vater Staat freut sich später über das Geld, da keine Erben da sind.

0
Kinder sind eine Belastung

Wir als Paar haben uns nicht gegen Kinder, sondern für uns entschieden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sonstiges.....

Wenn ich einen festen stand im Job habe, können Kinder kommen. Nicht davor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beerdealer
12.10.2010, 14:36

Kinder kommen immer unpassend und ungelegen. Aber Kinder sind das höchste und schönste Glück auf Erden!

0
Ich schaffe beides.

Wenn man was wirklich will, schafft man das auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich schaffe beides.

Ich möchte Kinder und einen tollen Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kinder sind eine Belastung

und das ist noch nett formuliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabina79
13.10.2010, 14:10

dann hoffe ich das du nie welche bekommst!

0

Was möchtest Du wissen?