Z1500 Fixum + Provisiton: zu wenig?

3 Antworten

Im Vertrieb ist es durchaus normal, dass ein teil des Einkommens erfolgsabhängig ist. Dafür ist die Gesamtzahlung dann auch nach oben offen.

Du kannst dich ja bei deiner Gewerkschaft erkundigen, wie der Tarifvertrag in eurer Branche ist. Dann muss der Arbeitgeber aber auch tarifgebunden, und du Gewerkschaftsmitglied sein.

Das werde ich machen, vielen Dank!

0

Naja, wenn Du 2600 haben möchtest, musst Du 1100 Provision generieren. Das wären 42% Deines Gesamteinkommens. Das finde ich für Vertriebler nicht ungewöhnlich hoch.

Die Frage ist: Wieviel Provision ist realistisch? Überleg Dir, was du umsetzen musst um auf 1100 Provision zu kommen.

Es ist sehr schwierig, hier ein "Normal" festzulegen. Für meinen Geschmack ist das schon extrem niedrig. Tatsache ist, dass der Erfolgsanteil im Vertrieb auch für festangestellte Vertriebler immer höher wird. Entscheidend für eine Aussage wären für mich folgende Faktoren:

Ist das Produkt gut ? (Kann ich tatsächlich viel davon verkaufen und so den fixen Anteil vervielfachen) Habe ich genug Kontakte in der Zielgruppe des Produktes ? (Hängt ein wenig von der Art des Produktes ab. Beratungsintensiv, B2B,B2C usw.) Ist die Provision gedeckelt ? (das verhindert, dass ich zu erfolgreich bin) Habe ich genügend Einfluss auf den eigenen Erfolg ? (Vertrieb braucht Zuarbeit. Lieferfähigkeit muss gegeben sein etc.).

Also- kurz und knapp - das Fixum ist relativ unwichtig (sollte aber alleine aus Wertschätzungsgründen nicht zu niedrig sein, wenn die Arbeit auch Spaß machen soll).

Hallo, vielen Dank für Ihre Meinung! Also: Das Unternehmen ist schon relativ erfolgreich. Das Produkt produziert grundsätzlich hohe Umsätze und wird in der Regel relativ gut verkauft. Es ist aber halt auch eine harte Arbeit, aber ich denke, das ist ja auch überall so. Ich denke, für diese Branche reicht wirklich schon wenig Kundschaft, die dennoch gut zu pflegen ist. Allerdings ist das alles nur das was ich vom außen sehe... Wenn Sie wissen was ich meine!

0

Gehalt erhalten, zu wenig?

Hallo,

Ich mache derzeit mein Praktikum und habe heute meinen ersten Lohn bekommen. Laut Vertrag bekomme ich 825€ brutto. Bekommen habe ich 630€: das sind fast 200€ Abzug - bei einem Praktikum. Irgendwie kommt mir das schon sehr wenig vor. Liegt es vielleicht daran, dass ich erst am 4. des Monats angefangen habe? Oder ist das normal?

...zur Frage

Verdienst Pflegehelfer?

Hallo guten Tag.

Habe bzw hatte nicht wirklich Ahnung von Brutto Netto. Habe bei VG zu wenig gesagt.

Was kann ich, 28 Jahre jung 10 Jahre Erfahrung Altenpflege ohne Ausbildung in Privathaus Brutto verlangen in NRW

...zur Frage

Kann das wirklich mein gehalt sein?

Ich bekomme ca. 1700€ Brutto jetzt wollte ich mein Netto Gehalt ausrechnen und kam auf ca 1200€. Ich arbeite im öffentlichen Dienst. Kann das wirklich stimmen? Finde ich schon etwas wenig für ein 1700€ Brutto einkommen... Mein letzter job war als Verkäuferin da habe ich zwischen 1100 und 1200 Brutto bekommen und Netto waren es noch ca 900€ - 1000€ da war der unterschied nicht so groß... ich bin fast schockiert...

...zur Frage

Sind 3.496€ brutto viel?

Ich hatte vor kurzen ein Praktikum beim Elektriker und es hat mir sehr gut gefallen. Ich könnte mir das auch für später vorstellen aber ich weiß nicht ob 3000€-3500€ brutto viel sind. Mein Ziel ist es im Leben ein Haus zu besitzen Frau und Kinder also muss das Gehalt natürlich auch stimmen. Kann man mit so ein Gehalt sich so was leisten? Meine Betreuer sagten mir auch ich soll kein Elektriker werden da sie zu wenig verdienen und sie sagten selbst sie können sich nur ne Wohnung leisten. Bekommen Sie jetzt weniger als es im Internet steht (ist auch ne kleine Firma) oder ist 3 tausend tatsächlich wenig?

...zur Frage

Warum krieg ich netto so wenig raus?

Mir ist von meinem arbeitgeber gesagt worden dass ich 2600 brutto verdiene. Ich krieg aber nur netto 1600 raus. Das kann ja ned sein dass ich 1000 euro abzüge habe! Steuerklasse ist 1 aber trotzdem! Komm mir da verarscht vor.. dass die mir das falsche brutto gehalt gesagt haben oder sonstiges! Anders kanns ja ned sein!

...zur Frage

Bleiben oder woanders arbeiten?

Soll ich kündigen und mich bei Media Markt bewerben? Folgendes Situation. Ich arbeite seitdem 01.04.18 als Verkäufer in Vollzeit in einem Kaufhaus. Ich verdiene 1600€ brutto mit Provision. Mein Gehalt schwankte in den letzen Monat zwischen 1500 und 1600€ netto. Das bekomme ich aber auch nur, wenn ich richtig viel verkaufe. Wenn nicht, bekomme ich nur 1160 euro ausgezahlt. Dieses Provision system hat zwei Seiten. Einerseits bekommt man mehr Geld wenn man viel verkauft, andererseits weiß man nie, was man verdient im voraus. Ich bin auch ab 1.10 raus aus der Probezeit. Ich überlege schon lange, ob ich mich bei den großen Ketten bewerben soll. Dort kann man da Gehalt verhandeln. Ich weiß jetzt nicht so ganz was ich machen soll..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?