Yu-Gi-Oh! Deck verkleinern...

4 Antworten

du kannst ja auch mit 60 karten spielen auch wenn das meiner Meinung nach viele sind doch es gibt viele Leute die mit 60 karten spielen und dennoch gut sind. ich persönlich habe 45 karten im deck wenn ich mehr habe sitze ich mehrere stunden vor meinem deck und überlge was ich raustuhen kann. lege mal alle karten die du hast auf den tisch und lies dir nochmal alles durch. was ich dir empfehlen kann wäre die karte letzter spielzug. sie biscchen übertrieben doch wenn du am verlieren bist kannst du die Partie nochmal umdrehen. Meinung: du kannst auch mit 60 karten spielen doch desto weniger desto besser. verzichte mal auf gute karten oder pack mal alle fusionen raus und polymerisation und versuchs dann damit ich find es echt toll das du die alten karten benutzt

ich weiß selbst, dass 60 zu viel sind, will es auf 50 runter bringen und hab jetzt aktuell 53 ohne die, die verboten sind

Denke mal, dass ich Letzter Spielzug auf jeden Fall mal ausprobieren werde. Müsste ich mir halt noch kaufen/bestellen auf tcg. bzw vorher mal auf devpro testen. Und die Karten alle anschauen und nochmal überlegen, werde ich auch nochmal (Hab glaube schon eine Karte im Hinterkopf die wahrscheinlich rausfliegt)

Wenn ich die alten nicht benutzt hätte, hätte ich ja noch mehr Geld ausgeben müssen :D und die neuen, die ich noch brauchte waren die meisten auch unter 4€ lediglich 5 Stück haben 10€ gekostet und eine 20

0

Warum holst dir kein aktuelles Deck? Z.B. das Hero's Strike Structure Deck 3x plus einige Einzelkarten und Extra Deck. Ansonsten bleib bei 40 Karten Main! Alles drüber macht ein Deck nur unkonstant. Würde alles raustun, was nicht zum eigentlichen Sinn deines Decks gehört. Baumfrosch, Verräterische Schwerter, Stufenfresser, Marshmallon usw... alles raus Da ist keine Struktur drin.

Danke für die Tipps.

Ich mag die alten Karten recht gerne, das ist vielleicht der Grund, warum ich mir jetzt nichts aktuelles mache. 

Habe mein altes Deck letztes Jahr beim aufräumen gefunden und danach Devpro geladen und dann gemerkt, dass ich es mit neuen Karten auffüllen sollte, weil ich sonst fast keine Chance habe.

Verräterische Schwerter kann einem Zeit geben, genauso wie Marshmallon. Und Baumfrosch ist schon etwas nützlich, da man ihn theoretisch, wenn man keine Zauber/Fallen hat jede Runde neu beschwören kann und ihn dann als Tribut anbieten kann.

Der Stufenfresser hat schon so seine Vorteile, da ich für den Illusionsmagier 2 Stufe 7 Monster benötige und ich einen weißen Drachen dank Maid viel leichter beschwören kann als den Dunklen Magier. Mit Stufenfresser kann ich den weißen Drachen dann zu Stufe 7 machen.

Ich denke mal, dass ich die ganzen Karten, die etwas vorbei sind mal raus tun werde und dann mal spielen werde.

0

wenn du ein drachen deck hast was dannach aussieht dann tuh alle magier die dir nichts bringen raus. wenn du dich auf einen typ konzentriest (mir ist kein anderes wort eingefallen) dann tuh alle karten raus die dir auch nichts bringen. kein deck zusammen mischen damit schießt du dir nur ins bein (meine wortwahl ist komsich ich weis) das war meine meinung hoffe konnte dir helfen

der Sinn des Decks ist meine Lieblingskarten (weißer Drache und dunkler Magier) in einem Deck unter zu bekommen. Ich weiß, was du meinst, aber ich kann dir sagen, dass das bei diesen beiden sehr wohl funktioniert. Ich kann beide fusionieren, es sind beides normale Monster, also kann ich sie beide mit Himmelblauäugiger silberner Drache vom Friedhof spezial beschwören und und und. Das Deck spiele ich in abgewandelter Form, weil mir früher die Karten gefehlt haben seit über 10 Jahren und ich habe bis jetzt immer Chancen gehabt gegen andere und gewinne auch regelmäßig gegen die, die ich spiele. Wenn die richtigen Karten auf dem Friedhof sind, kann ich in einem Zug 2 dunkle Magier und 1 weißen Drachen beschwören die dunklen Magier dann überlagern für meinen Illusionsmagier, dann aktiviere ich dessen Effekt hänge einen ab und schon kommt der nächste aufs Feld, dann biete ich die beiden als Tribut an um special summoned den Zauberer der dunklen Magie zu holen. Jetzt kann der Gegner keine Fallen mehr aktivieren, alle meine Monster in Angriff ein Angriff und vorbei ist das Duell. Und glaub mir das passiert oft genug...

Danke für die Tipps, aber ich kenne die Problematik und weiß, dass das Deck viel Potential hat. Manchmal brauche ich zwar etwas länger, um die Karten auf den Friedhof zu bekommen, aber dafür habe ich so Karten wie Marshmallon, die Zeit geben.

Ich will dich jetzt hiermit nicht persönlich angreifen, du kannst ja nicht wissen, wieso und weshalb ich das Deck so spiele wie es ist und was es kann, aber es hat schon einen Grund, warum ich Magier und Drachen in einem Deck spiele :D

0

Was möchtest Du wissen?