Youtube will alles löschen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hat nichts mit Zensur oder Meinungsdiktatur zu tun, es geht dabei um die Vermarktung von Werbeslots. Youtube ist nun mal kein öffentlicher Raum, sondern ein Produkt, welches gewinnbringend durch ein privates Unternehmen vermarktet wird. Wenn du deine Meinung frei äußern willst, kannst du das jederzeit und ungestört - aber eben nicht "im Haus eines anderen", dort bestimmt nun mal der Hausbesitzer was gesagt werden darf und was nicht.

Youtube ist nun mal kein öffentlicher Raum,

Doch.

Das hat nichts mit Zensur oder Meinungsdiktatur zu tun

Natürlich ist das Zensur. Das kann man gut finden oder auch nicht.

0
@ichweisnix

Gezielte fake news zu löschen ist keine zensur weil die die die fake news machen die wahrheit zensieren

1
@ichweisnix

Es ist kein öffentlicher Raum, google verdient dort Geld mit Content, den andere für sie produzieren. Aber ebenso wie google dort Zuscher ausschließen kann, kann es auch darüber entscheiden, was es auf seiner Plattform anbieten will. Das ist also nichts anderes, als ein Marktstand. Der öffentliche Raum ist in diesem Fall das Internet und dort kann jeder seine Meinung frei äußern.

Zensur wäre es, wenn der Staat eben diese Meinungsäußerung einschränken oder verbieten würde, aber das ist nicht der Fall. Ein privates Unternehmen wie google - auch wenn es sehr einflußreich ist - hat gar keine Möglichkeit eine solche Zensur überhaupt umzusetzen.

1
@tryanswer
Es ist kein öffentlicher Raum

Es ist in eigentlichen Sinne überhaupt kein Raum, da es sich nicht um Grundstücke handelt.

0
@ichweisnix

Das soll nicht in Haarspalterrei enden, aber der Begriff Raum bezieht sich nicht nur auf Grundstücke.

0

YT muss nicht jeden Bullshit tolerieren. Zudem ist es ein privates Unternehmen und hat das Hausrecht auf dieser Plattform.

Und ehrlich, es gibt auch dumme Meinungen. Sowas muss man nicht akzeptieren.

YT hat das Hausrecht inne, heißt YT kann löschen was es will.

YT löscht was Corona betrifft nur falsche Inhalte, >Fakenews und selbsternannte ''Wissenschaftler'' die meinen sie wären schlauer als richtige Wissenschaftler.

Wenn dir das nicht passt, dann benutz YT halt nicht mehr.

Negativ darfst du dich äußern, aber keine Fakemitteilungen über die Wirksamkeit von Impfungen verbreiten, weil es gefährlicher Bullshit ist. Impfungen sind nun mal gut und wirksam, das wissen wir seit Jahrhunderten, und wer anderes behauptet, der soll in seinem Internet namens www.schwurbelwettbewerb.de seinen Schwachsinn verbreiten, aber jede Plattform kann von ihrem Hausrecht Gebrauch machen, und wer auf YT gefährliche Lügen verbreitet, die evtl. sogar den Tod von Menschen bewirken, dann hört der Spaß ein für alle mal auf.

Das ist längst überfällig, gute Entscheidung. Zensur wäre es, wenn man dich einsackt und einsperrt, wenn Du Dich auf die Straße stellst und solchen Unsinn verbreitest. Kannst es gern tut und Flugblätter drucken, musst aber damit rechnen, dass man mal bei Dir vorbei kommt und nachschaut, ob noch alle Tassen im Spind stehen :-)

Impfungen sind nun mal gut und wirksam, das wissen wir seit Jahrhunderten

Die Impfstoffe gegen COVID-19 gibt es nicht seit Jahrhunderten. Und über Impfungen so pauschal zu sprechen ist Unfug. Genauso ist es nicht sinnvoll pauschal über Medikamente zu sprechen.

Richtig ist vielmehr, das es für die Zulassung eines Impfstoffes einer gewissen Wirksamkeit bedarf und die Risiken und Nebenwirkungen vertretbar seinen müssen.

0
@ichweisnix

Die Nebenwirkungen von impfstoffen kann man innerhalb kürzesterzeit rausfinden weil der Impfstoff nach paar tagen schon vollständig vom körper abgebaut ist.

Wenn er nebenwirkungen hätte würdest du diese in der Zeit merken.

Und die Technik des Corona Impfstoffs ist schon seit über 10jahren in der forschung.

0

ohja ich liebe verschwörungstheorien…

youtube löscht nur inhalte die falsche informationen über corona verbreiten

...und YT entscheidet also was richtig oder falsch ist?

3
@TheNightVirus

Was richtig oder falsch ist muss in manch Fall gar nicht erst von irgend jemandem "bestimmt" werden. In den meisten Fällen reicht es nämlich schon, seinen eigenen Kopf einzuschalten, zumindest dann, wenn es nicht ohnehin schon zahllose Beweise dafür gibt, dass die eine oder andere Schwurbelei einfach Quatsch ist.

0

Was möchtest Du wissen?