YouTube urheberrecht Monetarisierungsansprüche?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Apollo9,

erst mal hast du verdammtes Glück gehabt. Denn die Urheberrechtsinhaber haben sich noch moderat verhalten. Nach deutschem Recht hätten sie dir auch eine Abmahnung schicken können. Schau dir mal das Video an:

Warum das Video nicht monetarisiert wird, wenn dort steht, dass es monetarisiert würde, verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht.

Man kann als Rechteinhaber bei der Content-ID auch einstellen, dass man nichts dagegen hat, wenn eigene Inhalte in Videos verwendet werden. In dem Fall wird das Video zwar als "verwendet urheberrechtlich geschützte Inhalte" angezeigt, aber nicht als ,,Vom urheberrechtsinhaber monetarisiert".

Die Einkünfte aus Copyright-Claims kann man mittlerweile auch aufteilen. Das ging eine ganze Zeit lang nicht. Aber mittlerweile kann ein Rechteinhaber sogar einstellen, dass du einen Teil deiner Monetarisierungseinkünfte behalten darf. (Wen er kulant ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?