Youtube geld, steuern oder sonstige geldabgabe nötig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Einnahmen sind steuerlich Einkünfte aus selbstständiger gewerblicher Tätigkeit. Das Gewerbe ist beim Gewerbeamt anzuzeigen. Danach bekommst Du auch automatisch  einen Fragebogen vom Finanzamt zugeschickt, in dem Du noch ein paar angaben ergänzen must.

In der jährlichen Steuererklärung gibts Du dann diese einkünfte mit an und musst Einkommensteuer und Solidaritätszuschlag (ggf. auch Kirchensteuer) abführen.

Außerdem fällt bei diesen gewerblichen Einnahmen Umsatzsteuer an, die ebenfalls abzuführen ist.

Wenn Du das alles bisher nicht gemacht hast, hole es schnell nach, sonst kann es sehr teuer werden.

Wenn Dein Bruder nur bei Dir mitarbeiten will, könnt Ihr das untereinander klären. Wenn er selbstständig so ein Gewerbe ausüben will, müssen die Erziehungsberechtigten dem zustimmen.

Außerdem fällt bei diesen gewerblichen Einnahmen Umsatzsteuer an, die ebenfalls abzuführen ist.

Der Fragesteller liegt mit seinem Umsatz unter der in § 19 Umsatzsteuergesetz genannten Grenze von 17500 €, sofern er nicht optiert, wird Umsatzsteuer nicht erhoben.

1

Natürlich sind die Einkünfte (vermutlich gewerblich) zu erklären. Gewinn- und Verlustrechnung ist zu erstellen.

Müssen unsere Eltern damit nur einverstanden sein

Ein Mensch unter 18 Jahren kann ohne elterliches Einverständnis keine Rechtsgeschäfte tätigen (es gibt gewisse Ausnahmen, die greifen hier aber nicht).

"Gewinn- und Verlustrechnung ist zu erstellen."

Eine Gewinn- und Verlustrechnung ist bei Bilanzierung zu erstellen. In dem Fall hier reicht eine Einnahme-Überschussrechnung gem. EStG § 4 Abs. 3.

1
@Ernsterwin

Es reicht auch eine formlose Gewinnermittlung. Die EÜR ist nicht verpflichtend bei Umsätzen bis 17.500,- €.

0

Es könnte sich um eine selbstständige (künstlerische) Tätigkeit handeln, diese ist natürlich steuerpflichtig und dem zuständigen Finanzamt zu melden. Steuern fallen hier aber letztlich nicht an, da die Freibeträge nicht erreicht werden.

Auch dürfte es sich um ein selbstständiges Erwerbsgeschäft handeln, dass der Zustimmung des Familiengerichts bedarf (also jetzt bezogen auf Deinen Bruder).

Steuern fallen hier aber letztlich nicht an, da die Freibeträge nicht erreicht werden.

Sofern der Fragesteller keine weiteren steuerpflichtigen Einkünfte hat, aber davon kann man bei einem 18-jährigen nicht unbedingt ausgehen.

0

das sind normale einkünfte, die du in deiner jährlichen steuererklärung auflisten musst. die zu zahlende steuer errechnet sich dann aus allen steuerpflichtigen einkünften des betreffenden jahres.

annokrat

Soweit ich weiß von bestimmten Leuten müsstest du, da du ja sozusagen selbständig dein Geld momentan verdienst zum Finanzamt. Und ja, deine Eltern müssten glaube ich auch noch irgendwo unterschreiben, falls ihr z.B in ein Netzwerk geht.

Informier dich bei anderen xterm die machen doch Videos wie "Geld mit yt alles darüber" oder so

Dafür gibts einen Button 😆

0

Was möchtest Du wissen?