yorkshirewelpe hat etwas verschluckt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe Sauerkraut gefüttert. Das ist kein Witz. Gut wässern, bißchen Rinderhack ungewürzt anbraten und unterrühren und zwei- dreimal am Tag füttern. Wenn man Glück hat, wickelt das den Fremdkörper sozusagen ein und transportiert ihn nach draußen.

Dackelmann888 23.08.2011, 12:26

Das ist gut,eine gute Hilfe.

0

Ich verstehe gut, dass du dir Sorgen machst- aber der Tierarzt hat mit Sicherheit richtig gehandelt. falls sie jetzt Schmerzen haben sollte, oder du merkst, dass es ihr nicht gut geht, dann solltest du sofort nochmal in die Klinik gehen. Ansonsten mache es so, wie dir vom TA geraten wurde- ich hoffe für dich und natürlich die Kleine, dass sich alles auf 'natürlichem' Weg erledigt. LG

Hallo. Du hast absolut richtig gehandelt, in der Tierklinik weiß man, wie man mit soetwas umzugehen hat. Wäre Dein Hund in Lebensgefahr gewesen, hätte man ihn sofort operiert. Ich denke, dass Du Dir nicht allzu viele Gedanken machen musst. Warte ab, vllt kommt das Teil ja schon heute wieder raus. Wenn Du aber merkst, dass er sich eigenartig verhält oder wenn Du meinst, dass er Schmerzen hat, solltest Du sofort wieder in die Klinik fahren, lieber einmal zu viel als zu wenig.

Mein Hund hat als Welpe einen Knäuel Alufolie runtergeschluckt... Damals wäre ich auch fast verrückt geworden, er hat´s aber zum Glück gut überstanden. Dir & dem Kleinen alles Gute, und berichte doch mal, wie´s ihm morgen geht! LG

Softeis1515 23.08.2011, 12:23

ja werde ich máchen und danke :-)

0
Softeis1515 24.08.2011, 18:50
@Softeis1515

hallo, wie versprochen : Ich selbst finde es geht ihr heute besser, sie ist wieder sehr aufgeweckt und man merkt garnicht das sie irgendetwas im bauch hat. ich bin zuversichtlich und hoffe das der fremdkörper bald von alleine rauskommt. MfG softeis1515

0

Ich habe das schon oft erlebt und jedesmal große Angst ausgestanden! Mich wundert, daß der Tierarzt nicht gleich ein Medikament gespritzt hat, wonach die Hunde sofort erbrechen müssen!? Ich würde da noch mal nachfragen, ich meine, 2 Tage sind eine lange Zeit! Ich wünsche Eurer Kleinen, daß bald alles wieder gut ist und vor allem, daß sie nicht operiert werden muß! Grüße!

Softeis1515 23.08.2011, 12:21

danke, ich verstehe auch nicht warum sie ihr nicht ein brechmittel gegeben haben, vielleicht ist der fremdkörper schon zu weit im Körper

0

Lass in Zukunft nicht rumliegen.Achte immer darauf was vorne rinkommt,und was hinten wieder rauskommt.Dann macht Du schon viel für Deinen Hund,uns Siehst was Er frisst.Jetzt hoffe ich,das Es wieder raus kommt.Die Sache mit Sauerkraut Im Rindermett Gekocht ist gut.Ein bischen das Kraut ins Mett rollen.

Was möchtest Du wissen?