Yorkshire Terrier welpe

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hmm,.. naja , dein Hund ist noch seehr klein , und braucht in diesem Alter noch sehr viel Zuwendung. Aber du kannst ihm das Alleinebleiben in kleinen ( !!! ) Schritten beibringen, indem du aus dem Raum wo der Hund gerate ist rausgehst, die Tür zumachst, und danach SOFORT wieder in den Raum zurückkommst. Dein Hündchen kann also erst gar nicht reagieren, weil alles so schnell geht. In kleinen Schritten kannst du dann die Zeit immer verlänger , und wenn er brav und ruhig gewartet hat, kannst du in mit leiser ( !!! ) Stimme loben. Dann kannst du mal aus dem Haus für 30 Minuten,.. und immer länger . Weil ein erwachsener Hund kann man den ganzen Tag ja auch nicht beobachten, also kann man mit einem Training, solcher Art, gar nicht früh genug beginnen ;-)

Ich hoffe das dir mein Rat hilft, und wünsche dir viel Spaß und Erfolg mit deinem Welpen ;-)

Viel Glück, Bluemi99 :)

Johanna4561 11.09.2012, 13:14

danke

0
Bluemi99 11.09.2012, 15:38
@Johanna4561

Bütte ;) Danke das du meine Antwort als Hilfreichste ausgewählt hast! :)

0

Eigentlich ist er noch sehr jung...wenn du mit ihm in kleinen Schritten übst, ginge es 3-4 Stunden. Das dauert aber natürlich etwas. Er muss ja auch mal raus um zu pinkeln und ein 3 Monate alter Hund muss noch ca. Alle 2-3 Stunden raus. Lass ihn zuerst immer nur ca. 1 1/2 Stunden alleine (natürlich nachdem du mit ihm geübt hast) und dann sollte jemand vorbei kommen und gassi gehen. Lass ihn aber nicht aufeinmal so lange alleine, weil es für ihn ein "Schock" währe und er würde Panik bekommen, jaulen und wahrscheinlich auch alles kaputt machen. Wie lange müsste er den alleine bleiben?

Als ich meine kleine Yorki bekam, trug ich sie fast ein Jahr mit mir herum, weil sie meine Gegenwart sooo benötigte. Aus ihr ist ein prima, eigenständiger Hund geworden - aber gerade Yorkis sollten als Welpe nicht alleine bleiben müssen, ihre empfindliche Seele würde Schaden erleiden für den Rest ihrer Jahre ... Inga

also ich habe auch einen welpen er ist 5 monate alt und er bleibt höchstens am tag 1 stunde zu hause aber auch nur wenn er schläft

wenn überhaupt, dann ein paar minuten.

Ihr müsst ihn erst daran gewöhnen. also länger als 5 Minuten am Stück würde ich nicht machen, wenn er es noch nicht kennt.

Fangt lieber damit an, erstmal nur in ein anderes Zimmer zu gehen und dann wieder zu kommen. Also nur ein paar sekunden. Das steigert ihr dann LANGSAM immer weiter

Mit 3 Monaten kannst Du schon mal langsam das Alleinbleiben üben. Das heißt, raus gehen, Tür schließen, SOFORT wieder Tür auf und rein kommen. So dass der Hund höchstens mal einige Sekunden allein ist.

Mehr geht bei einem 3 Monate alten Welpen nicht

Hast Du allen Ernstes geglaubt, Du kaufst Dir einen Welpen und kannst ihn sofort schon für 4 oder 5 oder noch mehr Stunden alleine lassen?

Johanna4561 11.09.2012, 13:14

nein das habe ich nicht geglaubt aber mein welpe ist jetzt schon drei Monate alt und ich habe ihn welpen jetzt schon 2 wochen und sie bleibt auch schon für ne halbe stunde ohne pobleme alein

0
Dusty44 11.09.2012, 13:16
@Johanna4561

Ich finde für einen 12 Wochen alten Welpen 1/2 Stunde Alleinsein schon zu viel. Aber das muss jeder selbst wissen...

0
ConnyIltschi 11.09.2012, 13:28
@Johanna4561

mir platzt gleich die hutschnur! sorry. johanna. welcher züchter hat dir einen hund verkauft. du kannst dir doch keinen welpen ins haus holen, und dann hast du keine zeit für ihn. was glaubst du, was welpenerziehung bedeutet? der kleine muss von biege auf alles lernen. auch, dass ihn sein rudel mal für einige zeit alleine lässt. das kannst du aber nicht schon nach 14 tagen machen. er muss doch erst mal vertrauen aufbauen zu dir und seinem umfeld. weiterhin, muss er stubenrein werden. oh man, mir fehlen die worte. wende dich bitte an eine bei dir ansässige hundetrainer/in, oder tuh mir den gefallen, und gib den kleinen schatz in bessere hände!

0

Am besten gar nicht! Gerade Welpen brauchen viel Aufmerksamkeit und Fürsorge!

Johanna4561 26.08.2012, 16:20

hast du ein Yorkshire terrier kennst du dich mit denen aus???

0
Younique 26.08.2012, 16:23
@Johanna4561

Nein! Es geht aber auch nicht um Yorkshire Terrier an sich, sondern um Welpen an sich, die man möglichst nicht alleine lassen sollte!

0
Izusa 26.08.2012, 16:25
@Younique

das hat nicht`s mit einem Yorki zu tun, ganz egal WELPEN läßt man nicht alleine !!!! egal welche Rasse.

@ DH younique

0
Johanna4561 26.08.2012, 16:28
@Izusa

und was macht man wenn man zur arbeit muss und niemand zuhause ist und auf ihn aufpassen kann und man ihn zur arbeit nicht mitnehmen kann???

0
Younique 26.08.2012, 16:31
@Johanna4561

Dies sollte man sich VOR dem Kauf eines Hundes überlegen! Dachtet ihr, dass ein Hund keine Pflege, Zeit, Zuneigung und Liebe braucht?

Wie würdest du dich fühlen, wenn du 8-9 Std. am Tag alleine zu Hause wärst, und niemand da ist, der sich mit dir beschäftigt und du selbst auch nichts tun kannst (auch nicht auf Toilette gehen, oder essen), außer warten?

Sowas ist Tierquälerei!

0
Narva 26.08.2012, 16:32
@Johanna4561

und was macht man wenn man zur arbeit muss und niemand zuhause ist und auf ihn aufpassen kann und man ihn zur arbeit nicht mitnehmen kann???>

Man schafft sich keinen Welpen an.

0
Izusa 26.08.2012, 20:16
@alkimoehrchen

wer sich einen Welpen anschafft, muß auch wissen, das man so ein kleines Hundebaby nicht allein lassen kann. Er muß sich doch zuerst mal bei euch eingewöhnen und "Stubenrein" werden.Dazu steht hier einiges:

Stubenreinheit beim Welpen - Hunde Erziehung www.hundeseite.de/hundewissen/.../stubenreinheit-beim-welpen.html

erst später kann man ganz langsam anfangen und ihn mal alleine lassen. Das beginnt aber mit Minutenabwesenheit, die sich dann, wenn er brav ist, immer etwas verlängert. Das dauert.

Wenn Du Deinen Welpen sofort allein läßt, ist das Quälerei und Du wirst immer einen "Problemhund" haben. Sei es das er immer in die Wohnung pinkelt, sie um dekoriert oder auch nur die Nachbarschaft zusammen bellt. Viel Freude dann.......

0
ConnyIltschi 11.09.2012, 13:30

und VERTRAUEN.......

0

Gar nicht!

Was möchtest Du wissen?