Yorkshire-Terrier doppelte Zähne ziehen

6 Antworten

Laß die Milchzähne unbedingt ziehen, denn durch die doppelten Zähne kann sich das ganze Gebiß verschieben und der Gebißschluß stimmt nicht mehr. Ich denke auch, daß sie den Hund stören, denn das drückt, weil sich die bleibenden Zähne ihren Weg suchen. Es kann auch zu Verletzungen und Entzündungen der Mundschleimhaut führen. Die Kosten sind nicht so hoch, es handelt sich nur um einen kleinen Eingriff mit leichter Narkose. Du kannst deinen TA ja telefonisch mal fragen, wie hoch die Kosten sind. Aber laß sie möglichst bald ziehen!

Hallo, wahrscheinlich sind die Zähne längst gezogen. Trotzdem meine Antwort hierzu: Wir hatten das gleiche Problem, 2 Zähne zuviel oben. Die unteren waren irgendwann doch raus gefallen. Ich habe für die OP der 2 Zähne und dazu noch Beläge entfernen an den beiden bleibenden Reißzähnen (die sich aufgrund der eng stehenden zusätzlichen Milchzähne gebildet hatten) ganze 73 € bezahlt. Der Hund hatte keine Vollnarkose, sondern nur eine Sedierung. Er hatte zwar geschlafen, war aber nach ca. 1/2 Std. wieder einigermaßen wach. Ich würde die Zähne unbedingt ziehen lassen, denn wie ich bei meinem Hund bemerken musste, blieb alles mögliche zwischen den beiden Zähnen hängen, sei es nur Gras, und das hat zu üblem Mundgeruch und Zahnbelag geführt und hätte irgendwann Karies bedeutet.... Liebe Grüße Ulrie (und Toni)

Auf jeden Fall ziehen lassen, um mögliche negative Folgen auszuschließen, die dann u.U. im höheren Alter mit weitaus mehr Unannehmlichkeiten verbunden sein können. Über die Kosten kann Dir nur der TA selbst Auskunft geben.

Was möchtest Du wissen?