Yoga, Pilates, Tai Chi oder Qi Gong!?

8 Antworten

Grundsätzlich ist auch Deine Frage extrem schwer zu beantworten, denn erstens ist die Auswahl groß, zweitens variert das Interesse/Gefallen des Einzelnen doch sehr, drittens, solltest Du bevor überhaupt eine Entscheidung fällt auf Grund Deiner angegebenen Rückenproblematik auf alle Fälle "grünes Licht" vom behandelnden Orthopäden einholen. Yoga erfordert unter anderem sehr stark bestimmte Muskelgruppen, Thai Chi ist auch nicht ohne, Qi Gong ist hier noch die schoneste aller angefragten Möglichkeiten, aber wie gesagt erst zum Arzt.

Ich persönlich bin "Verfechter" des Lohan Qi-Gong nach GroßmeisterHong Li Yuan, dem entwickler des "europäischen" Qi-Gong. Ich erlernte es in der Klinik am Rosengarten (BG-Klink, Reha nach Arbeitsunfall) und bin, nachdem ich selber große Erfolge gesehen und an mir selbst mit erlebt habe, überzeugt. Du kannst dir das gut illustrierte Buch Qi Gong, ein praxisbezogenes Lehrbuch über eine uralte chinesische Heilkunst im Nymphenburger Verlag unter der ISBN-Nr. 978-3-485-00993-5 für UNTER 10€ !!! bestellen ( ich selbst habe noch 64€ bezahlen müssen...). Auch im Internet kannst du weitere Informationen hierzu bekommen. Wenn du dann selber gute erfaqhrungen gemacht hast und die passende Musik dabei hören möchtest, kannst du dir auch eine CD, passend zu den Übungen dazu kaufen. Wenn du weitere Fragenb hast, schreibe mich einfach unter Chiliheadz@freenet.de an, dann sende ich dir umfassendere Info`s und meine Telefonnummer. Liebe Grüße, chiliheadz.

Ich versuche Deine Frage einfach damit zu beantworten, indem ich mal ausführe, was QI GONG ist - und was es NICHT ist. (Echtes und authentisches!) Qi Gong ist primär eine Methodik, das eigene Energiesystem bzw. die Meridiane kontinuierlich zu entwickeln und zu stärken - es ist quasi "energetisches Bodybuilding". Wenn man über einen längeren Zeitraum und intensiv übt, kann man starke Energieströme aufbauen, wie man sie dann z.B. für Heilzwecke und in den Kampfkünsten anwenden kann. Dies ist der primäre Zweck des Qi Gong - sekundär findet diese energetische Entwicklung vor allem dann und dadurch statt, dass man lernt, immer mehr und mehr in der "idealen Position" zu stehen. Diese Position (Wuji), die auch im Tai Chi zur Anwendung kommt, ist die optimale energiestatische Position des menschlichen Körpers, d.h. Gewicht, Blut, Energie (Qi), alle Arten von Krafteinwirkungen fließen optimal durch den Organismus und ggf. in den Untergrund. Auf diese Weise fördert und verbessert (authentisches!) Qi Gong also auch die Haltung, die Ausrichtung des Körpers und der einzelnen Körperteile zueinander.Von großer Wichtigkeit ist hier allerdings, dass man WAHRES und authentisches Qi Gong lernt, also keinen Wellness-Quatsch, wie er leider heute an allen Ecken angeboten wird, dem aber leider oft diese wichtigen Grundlagen fehlen. Wenn man Qi Gong nach den richtigen Grundlagen lernt, benötigt man auch keinen Lehrer - wie andere grundnatürliche Dinge, z.B. Essen, atmen, schwimmen, kann man sich dann auch das Qi Gong selber beibringen. Hier noch eine gute Seite über diese wichtigen Grundlagen und die verschiedenen Arten des Qi Gong, da findest Du auch noch mehr Informationen über authentisches Qi Gong: www.qigong-taichi.com

Du hast ganz recht! Deshalb ist der beste "Einstieg" das für Europäer entwickelte Qi Gong nach Großmeist3er Hong Li Yuan, der auch im Vorstand der europäischen Qi Gong/Tai Chi Vereinigung ist. Er ist Arzt UND QiGong/Tai Chi Großmeister mit eigener Ausbildungsstätte. Sein Qi Gong ist medizinisch anerkannt und wird auch von der Berufsgenossenschaft bezahlt....

0
@chiliheadz

Was hier noch nicht erwähnt wurde: Es baut nicht nur Energie auf, sondern es kräftigt ALLE Muskeln und Nervensysteme, selbst die, die im "normalen Leben" selten oder nicht gebraucht werden und führen dadurch zu einer Gesamtharmonisierung für den gesamten Körper und die Psyche! Chiliheadz.

0

Was möchtest Du wissen?