Yfu-Bewerbung? Bericht

2 Antworten

Die erwarten von dir, dass du beschreibst wie du bist, also deinen Charakter und was du für Eigeschaften hast, also ob du offen und anpassungsfähig bist oder nicht. Sie wollen dich so einschätzen können ob du für ein ATJ geeignet bist oder eher nicht. Wahrscheinlich wollen sie auch das du beschreist was deine Hobbys sind, wie du auf die Idee ein ATJ zu machen gekommen bist und was du dir von deinem ATJ erwartest. Wie gestagt dient alles nur zum einschätzen. Vl schicken sie diesen Bericht dann übersetz in dein Gastland an die Partnerorga und Gastfamilien. 2 Seiten über sich zu schreiben ist nicht schwer, habe ich auch geschafft. =) Haben sie dir nicht irgendwie erklärt was du schreiben sollst oder hast du keinen Fragenkatalog bekommen?

http://www.ausgetauscht.de/forum/austauschschueler.htm

Ich würde dir noch diese Seite empfehlen, ist eine Seite für ATS und Gastfamilien, bin selbst dor angemeldet und finde sie spitze! Dort findest du auch andere Leute die ein ATJ machen und mit YFU fahren.

Hallo, ja, die Bewerbung ist immer ganz schön schwierig, ich habe auch ewig gebraucht für meine.

Im Wesentlichen geht es einfach nur darum, dass die Organisation Dich mit Deinem Charakter, Deinen Stärken und Schwächen kennen lernen will. Dieser Bericht wird dann auch an die Gastfamilie weitergeleitet, denn diese muss ja wissen, ob Du in ihre Familie passt oder nicht.

Schreib also Deinen Lebenslauf rein, Deine Hobbies, was Du gerne machst, worin Du gut bist, etc... Außerdem darfst Du nicht vergessen, Lieblingsessen, besondere Vorlieben, Haustiere, ob Du gerne lange schläfst und all diese Dinge mit hinein zu schreiben, das ist für die Gastfamilie besonders wichtig.

Es sollte also keine Hürde sein, zwei Seiten zu füllen, eher im Gegenteil!

Liebe Grüße und viel Glück! :)

Was möchtest Du wissen?