Yamaha Yzf r125 Re11?

3 Antworten

Klar, die hat Benzineinspritzung und somit auch Schubabschaltung. Also bekommt die im Schubbetrieb kein Benzin. Deswegen auch keine "Fehlzündungen". Im übrigen sind das keine Fehlzündungen!

Vergasermodelle saugen auch im Schubbetrieb Benzin an, welcher sich am heißen Krümmer oder im Auslaßkanal entzündet und somit diese "Fehlzündungen" verursacht.

Weisst du eventuell wie ich das hinbekomme?

0

Ich verstehe das nicht... wozu?

Fehlzündungen können Teile des Motorrads beschädigen, Rennmaschinen sind darauf ausgelegt.

Wenn du unbedingt knallen willst, dann setz die Zündung aus, kippschalter aus und wieder ein.

Aber wie gesagt, kann unter anderem den Kat beschädigen.

Hab nicht mal nen kat drinnen😂

0
@Luka1308

Allein das Emoji zeigt mir echt unreife. Das war ein Beispiel, ich kenne 1. nicht jedes Motorrad und weiß wo ein Kat verbaut ist und 2. nicht dein Motorrad und ob du eventuell einen Kat entfernt hast.

Ansonsten arbeite ich jetzt nur noch mit dem Klischee „125er haben nie einen Kat drin“.

0

So ein Quatsch mit Soße. Wenn die Zündung aus ist, spritzt das Steuergerät natürlich Benzin ein, welcher dann nicht verbrannt wird... is' klar! Und Rennmaschinen sind mit Sicherheit nicht auf "Fehlzündungen" ausgelegt... was für'n "Kippschalter"?

0
@DeleteThis

DeleteThis, kippschalter (Notaus). Rennmaschinen sind sehr wohl darauf ausgelegt, da öfter auch ohne Kupplung, sondern mit Zündaussetzern geschaltet wird.

0
hab ich was von der schubabschaltung gehört.! Kann man die ausbauen deaktivieren?

Nennt sich schliessen des Gasgriffes.

Woher ich das weiß:Hobby – Seit 2001 Touren, Rennsport und DIY Kundendienste

Was möchtest Du wissen?