Yamaha WR 125x oder Yamaha WR 125r?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Supermotos sind gut auf der Straße, versagen aber im Gelände schnell, weil sie im Matsch keinen Traktion haben, ebenso auf Kies.

Enduros haben nicht gerade das beste Handlich auf der Straße, punkten dafür aber im Gelände. im Matsch "krallen" sich die reifen etwas in den Matsch, weshalb man mehr Traktion an, solang man nicht Vollgas gibt. Und zu den schmalen reifen; Im Fahrgefühl ändert das nicht gerade viel :) Ich würde die Enduro vorziehen, sind solide auf der Straße und auch gut um Gelände

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
25.03.2016, 02:16

Das stimmt soweit , bis auf

Enduros haben nicht gerade das beste Handlich auf der Straße,

Das ist bei so leichten  und relativ langsamen  Moppeds wie der WR quatsch.

1

Für die R spricht das stabile Fahrverhalten auf hoppeligem Untergrund und im Gelände, der stabile Geradeauslauf und das gute Handling in Kurven auf Asphalt.  Dazu kommt noch eine sehr breit Auswahl an Reifen für jede Gelegenheit, von Sand und Matsch, Schotter bis sportliche Straßentouren und Winter.

Für die X spricht ...... ähem....... also ........ nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
25.03.2016, 02:54

und was sagt ihr zu den wie ich finde sehr schmalen Reifen der Enduro?

Genau das schmale,   aber große Vorderrad macht den Vorteil der Enduro aus.  Ein großes Rad reagiert ruhiger auf Bodenwellen und Schlaglöcher.
Und ein schmaler Reifen hat in Schräglage weniger Aufstellmoment und erreicht höhere Kurvengeschwindigkeiten bei gleicher Schräglage.    

Dadurch kann man mit dem Endurovorderrad, gerade als Anfänger, eine viel genauere glattere Kurvenlinie fahren und eiert ned so rum.

0

Nimm die Yamaha Wr 125 r !!!! Einen Supermoto (die X) mit 125 cm und 15 PS ist totaler quatsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?