Yamaha AX-930 Verstärker für 2x4 Ohm?

2 Antworten

Im Gegensatz zur anderen Antwort halte ich diesen Anwendungszweck für nicht empfehlenswert. Wieso?

  1. Beim einfachen Anschließen an die A und B Klemmen ergibt sich eine Parallelschaltung der Lautsprecher. Daraus resultiert eine Gesamtimpedanz (Last) von nur 2 Ohm (rechnerisch). Praktisch darf ein Lautsprecher seine Nennimpedanz aber auch noch um 20% unterschreiten. Was bedeutet, daß man im schlechten Fall 2 Speaker mit 3,2 Ohm parallel betreibt was dann wiederum in einer Gesamtimpedanz von <2 Ohm resultiert. Und manche Lautsprecherhersteller halten sich nicht an die "max 20% Unterschreitung" und ein Lautsprecher hat bei einer bestimmten Frequenz ein noch geringeres Impedanzminimum.
  2. Egal ob parallel oder in Reihe am Verstärker: man muss mit dem Wirkungsgrad der jeweiligen Lautsprecher leben - wenn es 2 unterschiedliche Paare sind kann deshalb der eine Lautsprecher deutlich lauter als der Andere sein - und regeln kann man das leider nicht.

OK - das war jetzt vielleicht nicht die gewünschte "nicht so technische" Erklärung - aber das sind halt die Grundlagen der Elektrotechnik ;-)

Mit einfachen Worten - lass das lieber bleiben weil du sonst nur den armen Verstärker quälst - der wird dann sehr warm und schaltet je nach geforderter Lautstärke früher oder später ab.

Danke für Deine Antwort. Eine Rückfrage: WENN Canton UND Heco sich an diese 20% halten (ich wüsste jetzt nicht wie das zu prüfen wäre) würden, würde das mit dem Verstärker „gut“ funktionieren. Richtig?

Ich habe leider kein Verstärker gefunden, welcher hier „besser“ geeignet wäre... Eine Idee an der Stelle?

0
@OLYMPZ

Nein - selbst bei 2x4Ohm parallel sind wir schon auf 2Ohm Gesamtlast - nur weil vielleicht im Datenblatt eine Leistung an 2 Ohm angegeben wird so ist der Verstärker trotzdem nicht für Dauerbetrieb an 2Ohm geeignet.
https://www.ukaudiomart.com/details/649325949-yamaha-ax930-amp/images/1424811/
Die Rückseite ist sogar so beschriftet, daß A oder B 6Ohm haben soll - und bei A und B alle Lautsprecher 8Ohm haben sollen. Dann ist noch ein Impedanzschalter vorhanden welcher aber nur von 8 auf 6Ohm einstellbar ist.
Ein Paar 4Ohm Speaker wird aber dennoch gehen - aber keinesfalls 2 Paar.

Eine geeignete Endstufe für 4 Lautsprecher mit 4Ohm wäre sowas:https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-Audio-QUAD-4150-4-Ch-amplifier/art-PAH0006734-000

0

Was tut denn der Verstärker mit den Lautsprechern, wenn Du sie gleichzeitig betreibst? Schaltet er sie in Reihe oder parallel? (Das müßte sich aus der Anleitung entnehmen lassen.) In Reihe: ja geht. Parallel: nein, geht nicht.

Ergänzung: ich hab gerade mal nach den technischen Daten gegoogelt. Dort steht (allerdings ist das nicht die Herstellerseite, also nicht offiziell), dass der Verstärker auch mit 2Ohm betrieben werden kann. Also geht es in jedem Fall!

Was möchtest Du wissen?