Yamaha 535 Anlasser sprüht Funken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hab da eine etwas wilde Theorie, die totaler Unsinn sein kann. Sie beruht auf der Annahme, dass deine Batterie womöglich nicht mehr die Frischeste ist.

Dieser "Funken" ist eine Gasentladung, um nicht zu sagen ein Lichtbogen, https://de.wikipedia.org/wiki/Gasentladung und der verstärkt gewissermaßen den Strom. Ohne Lichtbogen ist deine Batterie zu schwach zum Starten.

Mit so was kann man sich in der Wüste mal behelfen, wenn's um's Überleben geht, aber mitten in der Zivilisation ist das kein Dauerzustand.

Allerdings, wie gesagt, Theorie... ich meine mich zu erinnern, dass man mit diesem Effekt im Notfall Zündfunken verstärken kann, indem man halt das Zündkabel durchtrennt und für einen Lichtbogen außerhalb des Zylinders durch einen ausreichend engen Luftspalt sorgt...

Am Anlasser können doch keine Gase entstehen. Der hat mit Benzin überhaupt keinen Kontakt. Die Verbindung zwischen Stromkabel und Anlasser funkt.
Auch wenn das Kabel fest verschraubt ist.
In Richtung Anlasser würde ich auch sagen, dass etwas schmort.

0
@joinyourshit

Also du hast deinen Anlasser in eine gasdichte Hülse eingeschweißt und darin ein Vakuum erzeugt, soso... interessante Konstruktion... ich wusste ja, dass Virago-Freaks etwas komisch sind, aber das ist ja echt mal wenigstens ein interessantes Custom-Projekt, auch wenn ich den Sinn nicht verstehe...

0

Das Kabel muss fest mit der Batterie verbunden sein, sonst brennt dir irgendwann das Bike ab, beim Starten... 

Kabel ist mitlerweile fest aber irgendetwas fängt ab zu schmoren wenn ich zünde.
Würde sogar Richtung Anlasser tippen.

0

Was möchtest Du wissen?