Yabeat - YouTube?

2 Antworten

Das Privileg auf eine Privatkopie (§53 UrhG) besteht auch bei "virtuellen" digitalen Recordern. Du darfst dir daher für den eigenen Gebrauch und für den Gebrauch im Familien- und im Freundeskreis und als natürliche Person legale Online-Angebote wie YouTube, Dailymotion & Co. mithilfe von convert2mp3.net mitschneiden.

Als Privatkopierer kannst du dich bei den offiziellen Anbietern wie zum Beispiel Youtube.com darauf verlassen, dass dort keine rechtswidrigen Inhalte zur Verfügung stehen.

Bedienst du dich als Endnutzer selbst einem Softwaretool um Lieder aus dem Internet, aus legalen Quellen zu kopieren oder Sendungen mitzuschneiden und auf der eigenen Festplatte zu speichern, kannst du dich als Werknutzer auf das Privileg der Privatkopie berufen, wenn die Kopien nur für den privaten Gebrauch erstellt werden.

Egal was Du benutzt.Der Download von YouTube-Videos und Musik für den privaten Bereich ist immer noch eine rechtliche Grauzone. Es ist jedoch kein Fall bekannt, in dem jemand dafür belangt wurde. Wie auch – ist es doch selbst für YouTube unmöglich, zu unterscheiden, ob man das Video per Browser ansieht oder mit einem entsprechenden Tool auf die Festplatte zieht.Wie heißt es so schön: Wo kein Kläger, da kein Richter. Man kann weiterhin ohne allzu schlechtes Gewissen YouTube-Videos und Musik für private Zwecke herunterladen.

Was möchtest Du wissen?