y CIst der Song "In the Ghetto" von Elvis Presley Country-Musik?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der richtige Ansatz für Elvis (in Deiner Präsentation) wäre, zu betonen, dass er nie nur einem Musik-Genre zuzuorden war. Er war "crossover" von Anfang an, was sich auch in seinen Chartpositionen in den amerikanischen Pop, Country und R&B-Charts zeigt. Gerade das machte seinen großen Erfolg aus.

Wie Äußerungen von ihm zeigen, hat er ganz bewusst einen eigenen Crossover-Stil entwickelt, der mal mehr R&B, mal mehr Pop und mal mehr Country betonte, aber ein Mix blieb (Ausnahme: viele Filmsongs).

Elvis hat sich ganz bewusst als Marke aufgebaut - für ihn galt: It's the singer, not the song - oder in seinen eigenen Worten: "It ain't a song until you sing it". Songwriting und Genre waren untergerordnet.

Das gilt auch für In The Ghetto, dass Du Dir hier ohne die "furchtbaren Geigen" in der ursprünglichen Fassung anhören kannst, so wie er es ohne Overdubs 1969 aufgenommen hat. Urteile selbst und höre doch einfach raus, was was ist: https://www.memphisflash.de/2014/01/kult-from-elvis-in-memphis-at-american-sound-studio-1969/

Spätere Versionen sind wieder anders.

Dein zweiter Satz stimmt leider nicht.

Die ersten Songs von Elvis (ab 1955, Sun Records)  waren ganz eindeutig und ausschließlich "weiß-entschärfter" Rhythm 'n'Blues und RocK'n'Roll.  Elvis' Verkitschung fing um ca. 1960 an, und in seinen letzten Jahren war er einfach nur noch ein PEINLICHER Fettkloß ohne Stimme.

0
@Bswss

Und ob das stimmt. Blue Moon of Kentucky ist sicher kein "weiß-entschärfter" R&B, was an sich schon ein unmöglicher Ausdruck ist, ebenso wenig wie Elvis' wundervolle Interpretation des Roger & Hammerstein-Klassikers Blue Moon. Aber die kennen wir wohl nicht, was? Get educated, Bswss. ;-).

0

Ich würde das eher als Pop einstufen, dem recht anspruchsvollen Text nach evtl. auch als Songwriter-Pop.

Country wäre für mich bezogen auf die 70er eher Kenny Rogers, John Denver oder evtl. Ronnie Milsap.

Oke schade :/

Kann ich es wohl doch nicht für meine Präsentation nehmen :/ 
Elvis war ja ein Counrty Musiker.

1
@JemandAnonym

Kein Thema :)

Ich hätte Elvis jetzt eher als Rocker eingestuft ------> deswegen heißt er ja auch "King Of Rock'n'Roll". Dass er Country machte wäre mir neu, vllt. hat er in seinen Anfangstagen eher countrylastige Songs gebracht.

0
@JemandAnonym

Elvis war doch kein COUNTRY-Musiker!!!! Wie kommst Du denn DARAUF???? Er begann  als Rock'n'Roller und wurde dann zum Kitsch- und Las Vegas-Sänger. Auch wenn er ein paar Country-Songs im Repertoire hatte, ist Elvis ganz sicher kein Country-Sänger gewesen.

1
@Bswss

Bswss das habe ich ja auch nicht behauptet. Ich habe nur nach den Song gefragt. Nicht ob er allgemein Country Musiker ist.

1

Elvis' Version dieses Songs ist Pop , und ziemlich kitschiger Pop zudem.

Das Original aber stammt von Mac Davis, und der war ein Country-Sänger. Allerdings ist auch seine Version wegen der Geigen schon ziemlich nahe am Pop.

Was möchtest Du wissen?