Xorg Crashmeldung - warum öffnen sich keine Fenster (Terminal - Dateimanager - e.t.c.) nicht mehr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

bei mir erscheint beim Start eine Crashmeldung in welcher was von Xorg steht.

Fehlermeldungen bitte immer im exakten Wortlaut hier wiedergeben, alles andere ist kontra produktiv!

Daraufhin läßt sich kein Fenster [....] mehr öffnen.

Das ist doch ganz einfach:

  1. Läuft eine Shell (bash, ksh ect.) dann läuft auch Linux
  2. Läuft ein X-Server, dann kann man grafische Programme ausführen
  3. Läuft KEIN X-Server, dann kann KEINE man grafische Programme ausführen
  4. Läuft keine Shell, dann läuft gar nichts.

Wenn also Dein X-Server nicht läuft musst Du zunächst herausfinden woran es liegt, dazu gibt es die /var/log/Xorg.0.log die Du so ansehen kannst:

grep -Ei 'error|fail' /var/log/Xorg.0.log

Daraus lässt sich dann herausfinden warum Dein X-Server nicht startet. Ich vermute ja ein Problem mit dem zuständigen Modul für die Grafikeinheit.

ich könnte mein Ubuntu 14.04 im "recovery modus" starten und von dort aus Terminal-eingaben tätigen.

Dann tue das, es ist das beste was Du machen kannst bevor Du gleich neu installierst.

-----------------------------------------------------------------------------

Wenn Du die Ausgabe gleich hochladen willst, dann hängst Du an das obige Kommando noch folgendes an:

 | curl -F 'sprunge=<-' http://sprunge.us

| curl -F 'sprunge=<-' http://sprunge.us

-----------------------------------------------------------------------------

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
roffermann 15.05.2016, 18:42

Es sieht nach X-Server aus. Ich glaube die Shell im recovery-modus wird keine log-dateien anzeigen (fehlendes Protokoll). Doch ich werde es versuchen. Kann jetzt etwas dauern. Eine Frage : mit welchem Befehl könnte ich das gesamte neu installieren.? - Aber die Frage ist bestimmt zu früh - Wenn alle Stricke reißen könnte ich eine Kopie des gesamten Systems (Redobackup) 2 Monate alt zurück spielen. Könnte man mal ausprobieren, soll angeblich klappen. Bedankt Goofy

0
roffermann 15.05.2016, 19:14

Meldung:

[      483.377]_XSERVTransSocketUNIXCreateListener:...SocketCreateListener()  fail

Fatal Server error:

[    483.377](EE)Server terminat with error(1) Closing log file

0
Linuxhase 16.05.2016, 14:19
@roffermann

@roffermann

Es sieht nach X-Server aus. Ich glaube die Shell im recovery-modus wird keine log-dateien anzeigen (fehlendes Protokoll)

Keine Ahnung ob das geht, ich verwende in Rettungsfällen lieber eine Live-CD

mit welchem Befehl könnte ich das gesamte neu installieren.? - Aber die Frage ist bestimmt zu früh

Natürlich kannst Du auch alle einzelnen Pakete neu installieren, aber das löst nicht das eigentliche Problem!

Bei Linux ist es so das bei einer Deinstallation eines Programms die Konfigurationsdateien nämlich nicht gelöscht¹ werden. Einzig das komplette überschreiben aller Dateisysteme (also / und /home usw.) löst ein Konfigurationsproblem.  Ist es allerdings ein Problem das direkt bei der Installation des Betriebssystems auftritt, dann hilft auch das nicht.

Wenn alle Stricke reißen könnte ich eine Kopie des gesamten Systems (Redobackup) 2 Monate alt zurück spielen.

Vorbildlich das Du ein Backup hast. Ob Du mit einem Backup dieses Alters allerdings klarkommst kannst Du nur selbst wissen. Je nachdem wie viele Dateien in einem solchen Zeitraum entstehen kann natürlich auch viel verloren gehen.

Meldung:

Wie lautet denn das genaue Kommando das diese Ausgabe hervorgebracht hat?

Linuxhase

-------------------------------------------------------------------------------------

  • ¹ Weil bei einem Mehrbenutzersystem jeder Benutzer seine eigenen Einstellungen hat.
0
roffermann 16.05.2016, 23:24
@Linuxhase

Sorry das ich mich so spät erst melde, doch ich war den ganzen Tag damit beschäftigt den X-Server neu zu konfigurieren. Mit ach und krach habe ich das System dann kurzzeitig wieder hin bekommen damit ich alle nötigen Daten sichern konnte. Da das Teil dann wieder begann auszufallen habe ich entschlossen dieses Bachup einzuspielen. Das hat leider nicht geklappt weil ich mal die Partition verkleinert habe und dieses Backup eine Kopie des gesamten Speichers war. Da ich jetzt alle wichtigen Daten auf USB hatte habe ich eben eine Neuinstallation durchgeführt. Vielen Dank für deine Hilfe ... Und - welches Backup-programm wäre denn besser, oder welches nimmst Du ??? Gruß Goofy

0
Linuxhase 17.05.2016, 19:36
@roffermann

@roffermann

Mit ach und krach habe ich das System dann kurzzeitig wieder hin bekommen

Das ist aber schon merkwürdig, denn von alleine verändert bzw. verschlechtert sich das ja nicht.

habe ich entschlossen dieses Bachup einzuspielen. Das hat leider nicht geklappt weil ich mal die Partition verkleinert habe und dieses Backup eine Kopie des gesamten Speichers war.

Das hätte man ja extrahieren können, quasi nach und nach; indem man die IMG-Datei (es ist doch eine oder?) einhängt.

Da ich jetzt alle wichtigen Daten auf USB hatte habe ich eben eine Neuinstallation durchgeführt.

Na dann - Frisch ans Werk :-)

Und - welches Backup-programm wäre denn besser, oder welches nimmst Du ?

Ich mache mein Backup mit rsync. Habe immer drei Vollbackups vom Wurzelverzeichnis hier liegen, jeweils im Monatszyklus erstellt.

Die Grundform sieht so aus:

rsync -arbuv --delete --progress --link-dest=QUELLE ZIEL

Linuxhase

0

Die Crashmeldung wäre ganz nützlich und um das Terminal zu benutzen brauchst du keinen Recovery Modus, GNU/Linux hat mehrere Screens (Xorg ist normalerweise auf 7) welche man mit STRG+ALT+F-Tasten wechseln kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
roffermann 15.05.2016, 16:21

Die Meldung habe ich leider nicht abgeschrieben. Da nichts mehr geht schreibe ich hier von Windows 10 aus. Das Terminal läßt sich leider nicht öffnen, ich werde jedoch versuchen dieses per Tastendruck zu öffnen. Hab Dank - Goofy

0

melde dich auf einer Konsole an.

<Strg><Alt><F>

login: dein-login-name
password: <dein-login-Passwort>

wenn das erfolgreich war

startx

hier sollten die Fehlermeldungen wieder ausgegeben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
roffermann 15.05.2016, 18:44

Ich habe es an verschiedenen Stellen versucht, jedoch ohne Erfolg. Sieht nach X-Server aus. Bedankt Gruß Goofy

0
roffermann 15.05.2016, 22:55

Kleine Korrektur -<Strg><Alt> <F1-6> müßte es heißen. Das habe ich jetzt probiert und der Bildschirm wird schwarz jedoch ohne jede weitere Reaktion. Also schlimmer noch alt der X-Server. Was könnte es sein ? Bei dem BS geht jetzt nichts mehr. Goofy

0

Hallo Goofy,

hattes Du bezüglich Network und Netfilter teilerfolge? Falls nein, rate ich das System neu aufzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
roffermann 15.05.2016, 18:34

Hallo flaglich, jo´ das erst Problem konnte ich lösen - man hat mir einen Weg gezeigt wie ich mich mit dem Internet verbinden kann. Leider fiel danach oder schon davor langsam eins nach dem Anderen aus. Jetzt ist mein X-server wahrscheinlich defekt. Ich versuche das erstmal zu fixen - ansonsten habe ich vor 2 Monaten eine Kopie meines gesamten Systems gemacht, das könnte ich zurück spielen. Gruß Goofy

0

Was möchtest Du wissen?