XML Norm für Theaterstücke?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

XML? Bitte nicht. Gerade, wenn du eine (gut dokumentierte) API schreiben willst, halte dich an REST oder JSON-RPC. SOAP-APIs sind einfach nur schwieriger zugänglich, während JSON sich weiterverbreitet.

Ein JSON-Modell solltest du lieber nach deinen eigenen Vorstellungen schreiben, und zur dazugehörigen API eben eine schöne Dokumentation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TideKit
06.01.2016, 23:20

An sich habe ich das auch schon überlegt. Allerdings handelte s sich ja um eine Art Dokument. Ich habe lange überlegt, was man jetzt nehmen soll, bin aber dann doch beim XML geblieben. Klar, ich nehme auch am liebsten JSON wenn ich an normalen Daten arbeite. In diesem Fall handelte s sich aber um ein Dokument mit Syntax Highlightning. Da bieten alle gängigen Browser "natives" Rendern mittels CSS Dateien. Der Sinn liegt ja daran, dass Theaterstücke nicht mehr in Word getippt werden, wo die einzige Untscheidung bei der Textformatierung stattfindet, sondern es ein Format gibt, was die Struktur des ganzen Stückes darlegt. Also HEAD mit Rollenverteilung usw.. Gleichzietig soll es aber auch ein "Dokument" sein, was ausgedruckt und angeshen wird und (am besten) mit CSS unterschiedlich gestylt werden kann. So wird die Struktur selbst geschrieben, wie das ganze dann am Ende gerendert hat, hängt allein von einer CSS Datei ab. Würde ich den Spaß in JSOn lösen, müsste ioch zusätlzich einen Parser entwicklen der das ganez in HTML oder andere Sprachen übersetzt. Die Stylesheet Angabe müsste ich ebenfalls mit JSOn selbst entwiclen und parsen. Und CSS ist leider einfach ziemlich praktisch. Es beherrscht jeder, so ist es viel offener gegenüber anderen Designs.

0

Was möchtest Du wissen?