X=4x+24x^2-60 wie geh ich am besten daran?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein schnelles Durchrechnen der Diskriminante ergibt (361/144), wenn man links Null hat und vor dem x die 4. Das macht die Lösungen plausibler als bei 3x.

x1 = 3/2
x2 = -5/3

Empfehlenswert ist allerdings, die Gleichung so zu schreiben:
24x² + 4x - 60 = 0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
07.09.2014, 23:11

p = 1/6
q = -5/2

Brüche sind hier besser als Dezimalzahlen, sonst gibt es möglicherweise Rundungsfehler.

0

wenn das wirklich x=4x+24x²-60 sein soll würde ich erst -x rechnen. dann hast du nämlich 0=3x+24x²-60. jetzt kannst du durch 24 teilen und dann die pq-formel anwenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du wirklich

X = 4x + 24x² - 60

oder

0 = 4x + 24x² - 60

Und soll da ein Unterschied zwischen dem großen X links und dem kleinen x im Term rechts sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBmann2
07.09.2014, 21:32

Hallo FataMorgana Ahhh ich kann ja x rüberziehen ok dann 0 = 4x + 24x² - 60 habe diese Gleichung aus youtube https://www.youtube.com/watch?v=pRghG3NJYN8 14:56 min habe dies zusammengefasst zu X = 4x + 24x² - 60 wie kann ich jetzt am besten vorrangehen x rüberziehen und durch 24 teilen oder gibt es eine andere möglichkeit.Wenn ja wie sieht dann mein p und mein q aus ?

0

normalerweise so 0 statt X :) : 0=24x^2+4x-60 :) dann durch 24... 0=x^2+4/24x-15 :D vereinfacht: 0=x^2+1/6x-15 :)

jetzt p: 1/6 durch 2 :D und q +15 :) x1: -5/3 und x2: 3/2 :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?