Wohnsitzauflage trotz Heirat - kann mein Mann trotzdem umziehen?

1 Antwort

Asylbewerber unterliegen keiner Wohnsitzauflage sondern einer Residenzpflicht.

Die Residenzpflicht gilt für Asylbewerber also für Flüchtlinge, deren Antrag auf Asyl noch nicht fertig bearbeitet wurde-und für Geduldete.

Solange der Asylantrag von den Behörden bearbeitet wird, bekommen Asylbewerber eine Aufenthaltsgenehmigung. Diese ist an eine Begrenzung der Freizügigkeit gekoppelt.

Aufgrund einer auferlegten Residenzpflicht können sie ihre zugewiesenen Bereich-ob Kommune, Bezirk, Kreis oder gar Bundesland nicht straflos verlassen.

Was möchtest Du wissen?