WERKSTUDENT Einkommensgrenze für Familienversicherung?

1 Antwort

Bezahle ich unter 425€ auch Rentenversicherung?

Wenn die Stelle als Werkstudentenstelle angemeldet ist (was bei Verdienst bis 450,- € geistig behindert wäre), fällt natürlich der RV-Beitrag in normaler Höhe und nicht wie bei einem Minijob reduziert (3,7%) an.

Nur was hat das mit der Krankenversicherung zu tun? Die Rentenversicherung folgt tw. anderen Voraussetzungen.

Meine Frage ist, ob sich das Gesamteinkommen von 425€ auf den
Bruttobetrag bezieht, oder Bruttobetrag abzüglich der 9% von der
Rentenversicherung.

Berechnungsgrundlage ist IMMER das Brutto. Wenn dein Bruttoeinkommen, außer bei einem Minijob, regelmäßig 425,- € übersteigt, musst du dich selbst krankenversichern in der KVdS für etwa 85,- € im Monat.

Dann fiele aber die Verdienstgrenze weg.

Steuererklärung Werkstudent & Festanstellung

Hallo,

ich habe folgende Frage zum Thema Steuererklärung:

Ich habe bis Anfang 2011 studiert, war Jan/Feb noch als Werkstudent angestellt und habe seit März 2011 eine Festanstellung. Beide Jobs wurden über die Lohnsteuerkarte abgerechnet, also jeweils mit Lohnsteuer, Rentenversicherung usw.

Wenn ich jetzt z.b. bei www.lohnsteuer-kompakt.de beide Jobs als normale Einkünfte deklariere, wird mir eine Nachzahlung berechnet. Wenn ich allerdings nur die Daten der Festanstellung angebe, bekomme ich angeblich eine Rückstattung...

Was mich etwas verwirrt: Ich wäre eigentlich davon ausgegangen, dass ich die Einkünfte aus dem Werkstudentenjob separat angeben muss. Zwar habe ich dort auch Lohnsteuer, Soli, Kirchensteuer und RV-Beitrag bezahlt, aber prozentual ja weniger als in der Festanstellung (was vermutlich auch der Grund dafür ist, dass mir eine Nachzahlung berechnet wurde).

Natürlich habe ich etwas Zweifel bzw. Skrupel nur die Daten der Festanstellung anzugeben.

Kann mir hierzu jemand Tips geben?

Besten Dank, Robert

...zur Frage

Beschäftigungsverbot Schwangerschaft Werkstudent

Hallo, ich bin im dritten Monat schwanger mit Zwillingen und so langsam möchte mir meine Ärztin ein Beschäftigungsverbot ausstellen. Bekomme ich als Werkstudentin mit nem Teilzeitjob das Gehalt weiterhin bezahlt, obwohl ich studentisch krankenversichert bin?

Liebe Grüße und danke im Voraus

...zur Frage

Unterschied Midijob und Werkstudent im Bezug auf die Krankenversicherung?

Hallo ich hab da mal eine Frage zu den Sozialversicherungsabgaben eines Studenten. Wenn man über 450€/Monat verdient, also nehmen wir mal an 500€/Monat, hat man ja die Wahl, sich als regulärer Arbeitnehmer versichern zu lassen, oder als Werkstudent mit Vorteilen in der Sozialversicherung. Als regulärer Arbeitnehmer zahle ich normalerweise ca. 8,4%Krankenversicherung, 1,2% Pflegeversicherung, 1,5% Arbeitslosenversicherung und 5% Rentenversicherung. Als Werkstudent muss ich keine Arbeitslosenversicherung zahlen, die Rentenversicherung bleibt bei 5% und für die Kranken- und Pflegeversicherung zahle ich studentische Fixbeiträge in Höhe von 90€. Zusammengefasst: Regulärer Arbeitnehmer (Midijob): ca. 16% (= 80€) Werkstudent: ca. 5% + 90€

Wieso gibt es dann überhaupt die studentische Versicherung, wenn ich als regulärer Arbeitnehmer billiger komme?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Welche Krankenversicherung als Student mit Einkommen über 450€/monat ist empfehlenswert?

Ich bin zur Zeit Student, 23 Jahre alt und habe einen Nebenjob der aber mittlerweile mehr als 450€ im Monat abwirft. Der Job hat als geringfügige Beschäftigung begonnen, da ich aber die 450€ im Monat 3 Monate lang überschritten habe und das auch so bleiben wird, bin ich seit 01.04.2015 steuerpflichtig. Und nun zu meiner eigtl. Frage: Ich müsste m.M.n. auch in der Krankenversicherung beitragspflichtig werden, da 450€ überschritten werden obwohl das Studium im Vordergrund steht. Der Arbeitgeber hat aber bisher keine Beiträge zur KV einbehalten. Ist das so richtig?

Ich bin verunsichert ob ich nun beitragspflichtig bin und mit einer Nachzahlung rechnen muss oder eben nicht. Ich war bisher über meine Eltern familienversichert.

Danke im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?